weather-image
15°

TSV Traunwalchen gewinnt Spitzenspiel in Kienberg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Kammers Maximilian Kosak läßt die Altenmarkter Marco Gius (links) und Michael Parzinger hinter sich und zieht zu seinem vierten Treffer ab. (Foto: Weitz)

Der TSV Traunwalchen ist neuer Spitzenreiter der Fußball-A-Klasse 5: Beim bisherigen Tabellenführer TuS Kienberg feierten die Traunwalchner vor 100 Zuschauern einen 4:1-Erfolg. Sie führen damit ein punktgleiches Quartett an, dem zudem der TuS Kienberg, die DJK Kammer (4:1 beim zuvor noch ungeschlagenen TSV Altenmarkt II) und der TuS Engelsberg (1:0 beim SV Oberfeldkirchen) angehören. Alle vier Treffer für Kammer erzielte übrigens Maximilian Kosak.


Am heutigen Dienstag könnte aber den Traunwalchnern die Tabellenführung wieder entrissen werden: Denn um 19 Uhr hat Engelsberg den TSV Altenmarkt II zu Gast und übernähme im Falle eines Punktgewinns die Spitze.

Anzeige

Auch die SG Chieming/Grabenstätt mischt nach ihrem 6:2-Erfolg bei Schlusslicht TSV Stein/St. Georgen im Vorderfeld mit. Zu diesem klaren Erfolg trug auch ein Hattrick von Christian Zenz in der zweiten Halbzeit bei. Dagegen hat sich der SV Erlstätt durch seinen 3:1-Sieg über den SV Kay II erst einmal im Mittelfeld etabliert. Der SV Surberg (1:2 gegen Palling) und der TSV Siegsdorf II (1:2 beim TuS Traunreut II) müssen zunächst einmal mit hinteren Rängen vorlieb nehmen.

SV Erlstätt - SV Kay II 3:1

Einen etwas glücklichen 3:1-Heimsieg fuhr der SV Erlstätt gegen den SV Kay II ein. Die Gäste waren über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Es gelang ihnen aber nicht, ihre Überlegenheit in mehr als ein Tor umzumünzen. Die Hohenwarter-Elf stemmte sich sehr gut dagegen und war effektiver im Ausnutzen der herausgespielten Chancen.

Die Heimelf begann wieder sehr engagiert. Die erste Tormöglichkeit hatten jedoch die Gäste. Julian Zeltsberger wurde abgeblockt und Lukas Brandl verzog aus 17 Metern knapp (9.). Nur zwei Minuten später erzielte Julius Kumpfmüller mit einem »Tor des Monats« den Führungstreffer für die Hausherren. Nach einem Doppelpass im zentralen Mittelfeld mit Manuel Meier zog Kumpfmüller aus 30 Metern ansatzlos ab und der Ball schlug hinter dem etwas zu weit vor dem Tor stehenden Mathias Gradl zum 1:0 im Kreuzeck ein.

Danach waren die Kayer wieder am Drücker und drängten die Gastgeber immer mehr in die Defensive. Nach einer Ecke köpfte Mittelstürmer Georg Mayer unbedrängt über das SVE-Gehäuse. In der 31. Minute bediente Julian Zeltsberger mit einem Pass Daniel Mayer. Dieser versetzte Jonas Wirnshofer, verfehlte das Tor aber knapp.

Zwei Minuten später konterte der SVE über Manuel Meier und Florian Zauner, der in den Strafraum flankte. Nach einem Handspiel gab es Strafstoß für die Gastgeber. Florian Zauner schob sicher zum 2:0 (34.) ein .

Nach einem weiten Abschlag von Torhüter Mathias Gradl waren sich die Erlstätter Innenverteidiger nicht einig. Daniel Mayer war der Nutznießer und ließ beim Anschlusstreffer zum 2:1 (38.) Tormann Christof Promberger keine Abwehrchance.

Der SV Kay kam entschlossen aus der Kabine. Die Hausherren mussten sich in dieser Phase mit aller Kraft gegen die anstürmenden Gäste wehren. Letztendlich agierten diese aber ziemlich hektisch. Gefährlich wurde es eigentlich nur durch Zufallsprodukte. Ein SVK-Fernschuss wurde von Michael Stockhammer abgefälscht und ging am Tor vorbei (57.). Die nachfolgende Ecke köpfte Georg Schützinger direkt vor die Füße von Georg Mayer, der den Ball aus acht Metern Torentfernung in die Wolken jagte.

Danach konnte sich die Hohenwarter-Elf vom Druck befreien. Florian Zauner bediente Julius Kumpfmüller, dessen Abschluss war aber nicht platziert, sodass Mathias Gradl mit einem Reflex klären konnte (64.). Im weiteren Verlauf tat sich zunächst nicht mehr viel. Vier Minuten vor dem Spielende erkämpfte sich dann Florian Zauner im Mittelfeld den Ball und schickte Manuel Meier auf die »Reise«. Meier schob stark bedrängt am Torhüter vorbei zum 3:1 ein. Kurz vor dem Ende der Partie rutschte der SVE-Abwehr zunächst eine Ecke der Gäste durch, aber der eingewechselte Marek Jkerna vergab völlig freistehend. MF

TSV Stein/St. Georgen - SG Chieming/Grabenstätt 2:6 (2:3): Tore: 0:1 Felix Schrobenhauser (6.), 0:2 Sven Thiele (22.), 0:3 Stefan Dobis (Eigentor), 1:3 Stephan Bozner (29.), 2:3 Alin Sosa (39.), 2:4/2:5/2:6 Christian Zenz (54./65./87.). – Rote Karte: Franz Xaver Maier (TSV Stein/St. Georgen, 80. Minute).

TSV Altenmarkt II - DJK Kammer 1:4 (1:3): Tore: 0:1/0:2 Maximilian Kosak (7./23.), 1:2 Thomas Reisch (24.), 1:3/1:4 Maximilian Kosak (35./71.).

SV Oberfeldkirchen - TuS Engelsberg 0:1 (0:1): Tor: 0:1 Marco Pugliese (6.).

SV Surberg - TSV Palling 1:2 (0:1): Tore: 0:1 Manuel Webeck (10.), 0:2 Dominik Sternitzky (68.), 1:2 Andreas Schwenk (88.). – Rote Karte: Kevin Sternitzky (Palling/67.).

TuS Traunreut II - TSV Siegsdorf II 2:1 1:0): Tore: 1:0 Holger Lorenz (21.), 2:0 Razvan Rasa (67.), 2:1 Markus Humhauser (74.). – Gelb-Rote Karte: Kevin Klauser (TSV/92.).

TuS Kienberg - TSV Traunwalchen 1:4 (1:2): Tore: 0:1 Markus Heinemann (9.), 1:1 Nico Ernst (10.), 1:2/1:3 Jakob Zimmermann (25./77., Elfmeter), 1:4 Simon Gallinger (88.). – Gelb-Rote Karten: Maximilian Muck (TuS/77.) - Markus Heinemann (Traunwalchen/40.).