weather-image
21°

TSV Chieming beschließt neue Satzung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für ihre Verdienste im TSV Chieming ehrten die beiden Vorsitzenden Michael Reupert (links) und Damir Draganovic (rechts) Werner Zebisch (Zweiter von links) und Heinz Rotter. (Foto: Humm)

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Chieming haben die Mitglieder einstimmig eine neue Satzung beschlossen. Der Vorsitzende Michael Reupert hatte zuvor die Notwendigkeit der Neufassung betont, in die auch die Verkürzung des Zeitraumes für Neuwahlen von bisher drei auf nunmehr zwei Jahre aufgenommen wurde. Außerdem mussten Vereinszweck und Gemeinnützigkeit neu formuliert werden. Ebenso wurden eine neue Beitragssatzung und der Finanzplan 2015 beschlossen. Als neue Schatzmeisterin wählten die Vereinsmitglieder Sonja Reupert.


Michael Reupert kündigte die Sanierung der Stockbahnen bei der Zufahrt zur Chieminger Kurklinik an. Voraussichtlich im April sollen die Bahnen geteert werden. Zudem soll die Mitgliederverwaltung aktualisiert werden – aktuell hat der Verein 1048 Mitglieder, im Vorjahr waren es 1017.

Anzeige

Für die Sportarten Triathlon und Yoga gibt es außerdem neue Abteilungen. Damir Draganovic stellte sich als Leiter der Abteilung Triathlon vor, die gegenwärtig 21 Mitglieder zählt. Er betonte, dass der Chiemsee-Triathlon eine feste Einrichtung bleiben werde. Der nächste findet am 28. Juni statt.

Den Chiemsee-Triathlon stellte Bürgermeister Benno Grafals als ideale Werbung für Chieming heraus. Er würdigte die Aktivitäten des Vereins und sicherte die Unterstützung der Gemeinde zu.

Die beiden Vorsitzenden Michael Reupert und Damir Draganovic ehrten die Mitglieder Werner Zebisch und Heinz Rotter. Zebisch, der nach 21 Jahren als Vorsitzender sein Amt vergangenes Jahr an Michael Reupert abgegeben hatte, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Heinz Rotter gründete 1975 die Abteilung »Montagsturner«, die inzwischen »Herrenturnen« heißt, und erhielt dafür eine Urkunde.

Wilfried Schuller, zuständig für Leistungssportabzeichen, überreichte das Deutsche Sportabzeichen in Gold an Manfred Beer, Edeltraud Dürr, Carola Richter, Attila Kardos, Veronika Beer und an Damir Draganovic. Manfred Beer hat dieses Abzeichen nun bereits 26-mal erhalten, Edeltraud Dürr 18-mal und Carola Richter schon achtmal. OH