weather-image
12°

TSV Bergen feiert dritten Sieg in Serie

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bergens Tom Schlosser (rechts) tanzte in dieser Szene den Teisendorfer Markus Lindner aus. Am Ende lag Bergen in der A-Klassen-Partie mit 3:1 vorn. (Foto: Wirth)

Der Tabellenführer der Fußball A-Klasse VI, die DJK Weildorf, hat einen ersten kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Spitzenreiter kam nach drei Siegen zum Auftakt nicht über ein 2:2 beim weiterhin sieglosen ESV Freilassing II hinaus.


TSV Bergen - TSV Teisendorf II 3:1

Der TSV Bergen hat seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Gegen den TSV Teisendorf II gelang dem Gastgeber ein 3:1-Erfolg. Die Hausherren begannen mit mehr Spielanteilen, welche jedoch nicht entscheidend genutzt wurden. In der 13. Minute hingegen spielten die Gäste Manfred Reiter frei, der mit einem ordentlichen Volleyschuss zum 0:1 traf. Die Gasser-Elf verschaffte sich in der Folgezeit mehr Ballbesitz und so verlief die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen.

Anzeige

Nach der Pause gelang es den Bergenern, wieder mehr Druck aufzubauen. Chancen blieben jedoch bis auf Weiteres ungenutzt oder wurden durch die Abwehr des TSV Teisendorf II bzw. Torwart Aicher vereitelt. In der 79. Minute setzte sich dann der eingewechselte Mauricio Mühlberger im 16-Meter-Raum der Gäste entscheidend durch und glich zum 1:1 aus. Bereits zwei Minuten später erzielte Johann Berdan mit einem sehenswerten Freistoß aus ca. 25 Metern ins rechte obere Eck die Führung für die Bergener. In der 85. Minute setzte sich erneut Mühlberger über die linke Seite im Alleingang durch, umspielte den Gästetorhüter und schloss zum 3:1-Endstand ab. WL

SV Ruhpolding - SC Inzell II 3:0

Der SV Ruhpolding holte nach dem 6:1-Erfolg in Petting auch den ersten Dreier im heimischen Waldstadion. Gegen den SC Inzell II gab es einen 3:0-Sieg.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start. Bereits in der 13. Spielminute vollendete Elvis Aydin einen guten Spielzug der Ruhpoldinger zur 1:0-Führung. Danach entwickelte sich ein munteres Spiel, allerdings mit wenigen Torraumszenen. Es dauerte bis in die 32. Spielminute, bis der SVR wieder eine Torchance verbuchen konnte. Elias Freimoser versuchte es nach einem Eckstoß mit einem Distanzschuss, dieser wurde von Gästetorwart Pirmin Gollinger gut pariert. Kapitän Florian Kügeler versuchte es nach einem Solo, doch auch er scheiterte an Gollinger (36.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff machte es Elvis Aydin erneut besser. Er besorgte per Kopf nach schöner Flanke das 2:0. Die Pausenführung war verdient, da von den Gästen kaum Gefahr ausging.

Nach Wiederanpfiff gab es ein ähnliches Bild. Die Ruhpoldinger hatten das Spiel weiterhin im Griff. Sowohl in der 60. als auch in der 69. Spielminute scheiterte Thomas Hipf am SCI-Torhüter Gollinger. Ansonsten gab es in der zweiten Spielhälfte wenige nennenswerte Szenen. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Abpfiff Florian Schweiger mit einem sehenswerten Hackentreffer zum 3:0-Endstand.

Mit dem zweiten Sieg in Folge fährt der SVR mit breiter Brust zum kommenden Auswärtsspiel beim BSC Surheim II. TP

TSV Siegsdorf II - SV Leobendorf 1:2

In einer schwachen Partie verlor der TSV Siegsdorf II gegen den SV Leobendorf mit 1:2. Keine 30 Sekunden waren gespielt, da schockte Leobendorf bereits die Hausherren mit dem frühen Führungstreffer. Die Siegsdorfer waren noch im Tiefschlaf, als Anton Steinmaßl das Leder nach einem langen Ball gerade noch von der Auslinie in den Strafraum bugsierte, wo Florian Hainz mutterseelenallein aus 4 m mühelos einnickte. Es folgte aber prompt die Antwort des TSV: Michael Freimoser fasste sich aus 20 m ein Herz und schlenzte die Kugel sehenswert zum Ausgleich in die Maschen (3.).

So rasant wie die Partie begann, so rasant verflachte sie danach auch. Es gab kaum mehr nennenswerte Torchancen hüben wie drüben bei hochsommerlichen Temperaturen. Nur Leobendorfs Philipp Kroiß hatte eine Großchance, als er allein vor Siegsdorf Torhüter Stephan Popp auftauchte, die Möglichkeit aber fahrlässig vergab.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste erneut viel wacher aus der Kabine und gingen durch einen Treffer von Philipp Kroiß auch sofort wieder in Führung. Kroiß schlenzte aus zentraler Position unbedrängt ins Kreuzeck. Anschließend war die Kreisliga-Reserve zwar bemüht, es gelang aber äußerst wenig. Schifflechner auf Seiten der Gäste prüfte in der 64. Minute noch einmal Popp, der aber sicher klärte. Somit verwaltete Leobendorf bis zum Schlusspfiff geschickt die Führung und entführte letztlich verdient alle drei Punkte. MG

SV Saaldorf II - TSV Petting 2:0

Eine eher mäßige Partie boten beide Teams bei hochsommerlichen Temperaturen. Trotz starkem Beginn gelang dem Team von Hubert Auer und Tobias Niederstraßer in der ersten Spielhälfte nichts Zählbares. Im zweiten Spielabschnitt vereitelten die beiden Torhüter Mathias Patz (TSV Petting) und Christian Streitwieser (SV Saaldorf) gute Einschussmöglichkeiten des Gegners.

Doch drei Minuten vor dem Spielende flankte Philip Progri in den Strafraum, Stefan Reiter legte zurück auf Rudi König und dieser erzielte das 1:0. Ein kapitaler Abspielfehler der Gäste brachte Stefan Reiter in Ballbesitz und der Saaldorfer vollendete zum 2:0-Endstand (90.). fb

ESV Freilassing II - DJK Weildorf 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Eisl (1.), 1:1 Potzkov (42.), 2:1 Tugui (62.), 2:2 Thomas Koch (94.). – Rote Karte: Philips (Freilassing/76.).