weather-image
25°

Trotz Niederlage auf Platz fünf

0.0
0.0

Mit einer 1:3-Niederlage gegen den TuS Prien hat sich der ASV Grassau in die Sommerpause verabschiedet. Auch im letzten Spiel hatte Trainer Viktor Gruber – wie schon im Verlauf der gesamten Fußball-Kreisklassensaison – mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen.


Bis zum 0:1 in der 25. Minute hatten die Achentaler ihren Gegner im Griff. Aber als der erste, schnell vorgetragene Angriff des TuS Prien von Paul Popescu eiskalt aus sieben Meter verwertet wurde, verloren die Gastgeber die Spielordnung. Das nutzte Thomas Staber fünf Minuten später mit einem Traumtor zum 0:2. Nach einem Alleingang zog er 20 Meter vor dem Tor ab – der Ball landete genau im Kreuzeck des Grassauer Gehäuses.

Anzeige

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war der ASV-Defensive die Verunsicherung noch anzumerken und so kam Jury Guwa 22 Meter vor dem Tor zum Schuss – die Platzherren hatten großes Glück, dass der Ball von der Latte ins Spielfeld zurücksprang (50.).

Der ASV Grassau warf nun alles nach vorn, um selbst zum Torerfolg zu kommen. Vincent Barthel setzte sich auf der rechten Seite durch und passte vorbildlich in die Mitte zurück, aber Florian Lindlacher verpasste das Leder um Zentimeter (55.). Dann versuchte es Florian Hächl mit einem Schuss aus 20 Meter, aber der Ball streifte knapp an der Latte des Priener Tores vorbei (57.).

Prien konnte immer wieder gefährlich kontern und Thomas Staber wäre fast sein zweiter Treffer geglückt. Sein scharfer Schuss aus zwölf Meter klatschte an den Pfosten (65.). Johannes Bauer hatte die Chance, seine Mannschaft noch einmal an den Gegner heranzubringen, aber seinen Freistoß aus 22 Meter lenkte Torwart Stephan Mehlhart über die Latte (68.).

In der 79. Minute fiel die Entscheidung. Den Pass in die Mitte verwandelte Nicolai Estermann zum 0:3. Florian Lindlacher blieb mit seinem neunten Saisontreffer noch die Ergebniskorrektur zum 1:3 vorbehalten, als er einen von Thomas Sollacher getretenen Eckball zentral aus sechs Meter verwandelte (88.). Trotz der Niederlage beendete der ASV Grassau die Spielzeit auf dem fünften Rang. fxh