weather-image

Triathlon und mehr in Seeon

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zum 12. Mal werden sich die Teilnehmer beim Regnauer-Triathlon Seeon am 22. Juli in den Seeoner See stürzen. Die Erwachsenen müssen dabei 300 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 3,6 km Laufen. Es gibt aber auch einen eigenen Kinder-Triathlon. Der Nachwuchs muss dabei 100 m Schwimmen, 2 km Radfahren und 400 m Laufen.

Bereits zum 12. Mal fällt am Samstag, 22. Juli, um 15 Uhr im Strandbad Seeon der Startschuss für den Regnauer-Triathlon Seeon. Das Motto lautet dabei wieder: »Ein Dorf bewegt sich« – und es gibt über den Triathlon hinaus auch noch andere sportliche Wettkämpfe. Dabei steht nach wie vor der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Veranstalter ist der SV Seeon.


Rund um den Triathlon wird bereits ab 12 Uhr ein buntes Rahmenprogramm angeboten: Los geht es mit der traditionellen Seeüberquerung (Anmeldungen dafür sind nur am Wettkampftag direkt vor Ort bis 11.15 Uhr möglich). Weiter geht es mit einem ganz besonderen Bewerb – und zwar mit einem speziellen Kinder-Triathlon (100 m Schwimmen, 2 km Radfahren, 400 m Laufen). »Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche zum Sport zu motivieren und das Ganze soll vor allem Spaß machen«, heißt es von Seiten des SV Seeon. »Das ist nicht leicht, aber wir sind auf einem guten Weg.«

Anzeige

»Darauf sind wir schon ein wenig stolz«

Und das belegen die Zahlen: 2016 waren über 100 Kinder am Start – und somit findet in Seeon der größte Kinder-Triathlon im ganzen Chiemgau statt. »Darauf sind wir schon ein wenig stolz.« Lob gab es im vergangenen Jahr übrigens auch vom ehemaligen Langläufer Tobias Angerer, der vor Ort war und den Organisatoren ein großes Lob aussprach.

Die Nachwuchswertung geht bis 14 Jahre. Der ältere Nachwuchs, also vom 15. bis 17. Lebensjahr, startet bereits im Erwachsenenbereich, wird jedoch separat gewertet. Natürlich gibt es für jede Altersklasse eigene Pokale.

Beim Erwachsenen-Triathlon sind dann Einzelstarts aber auch Staffel- oder Teamstarts möglich. Dabei müssen die Teilnehmer 300 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 3,6 km Laufen. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr übrigens auch zwei Teams der Lebenshilfe Traunstein – in Seeon sind ja zwei Einrichtungen vor Ort – an den Start gehen (wir berichteten bereits). Die beiden Sportler Stefan Birnbacher und Florian Arnold gewannen ja bei den Special Olympics World Winter Games in Schladming in diesem Jahr sogar Medaillen.

Zudem gibt es auch wieder das Camba-Outrigger-Bootrennen. Dieser Bewerb ist für alle Vereine, Firmen und Abteilungen gedacht, die vier starke Paddler haben und auch hier steht der Spaß im Vordergrund. Bei dem Rennen können zwölf Teams an den Start gehen. Es gibt zwei Vorläufe, dabei werden die Zeiten zusammengezählt und die besten vier Teams paddeln dann um die Plätze eins bis drei. Start der Vorläufe ist gegen 16.30 Uhr. Das Finale steigt um 19.30 Uhr nach der Siegerehrung des Triathlons. Anmeldung für das Bootrennen sind nur im Vorfeld unter der Telefonnummer 0174/ 320 67 16 oder per E-Mail an niedermeier.gerhard@t-online.de möglich.

Zudem gibt es auch eine Sachpreisverlosung (als Hauptpreis winkt ein MTB-Carbon-Fahrradrahmen). Der sportliche Tag in Seeon klingt dann mit einer Beachparty mit Musik und Feuerspucker aus. Weitere Informationen gibt es unter www.seeon-bewegt.de im Internet. Dort kann man sich für den Triathlon auch noch bis Mittwoch, 19. Juli, anmelden. Nachmeldungen sind nicht möglich, das Teilnehmerlimit für den Triathlon beträgt 300 Sportler. SB