weather-image

Trennung erfolgt zum Saisonende

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Er hat auch den großen Umbruch im Team gut gemeistert, doch zum Saisonende beendet er seine Tätigkeit in Waging: Trainer Ali Gezer. (Foto: Butzhammer)

Der Fußball-Kreisligist TSV Waging muss sich für die Saison 2019/20 einen neuen Trainer suchen. Der aktuelle Coach Ali Gezer und die »Seerosen« haben sich laut Abteilungsleiter Stefan Hinterreiter »darauf verständigt, die Zusammenarbeit nach Ende der laufenden Saison nicht mehr verlängert wird.« Nach »guten und freundschaftlichen Gesprächen« im Anschluss an die Vorrunde seien beide Seiten zur Überzeugung gekommen, »dass es nach drei Jahren Zeit für etwas Neues beziehungsweise für neue Impulse ist«, so Hinterreiter.


Der Verein bedanke sich ausdrücklich bei Gezer »für seine bisherige sehr gute Arbeit«, wie es der Abteilungschef betont. »Ali hatte das Traineramt bei uns in einer schwierigen Phase übernommen«, ergänzt Hinterreiter, »leider konnte er in seinem ersten Jahr den Abstieg aus der Bezirksliga nicht verhindern.«

Anzeige

Doch der frühere Landesliga-Spieler des ESV Freilassing schaffte es, die »Seerosen« in der darauffolgenden Saison gut auf die Kreisliga einzustellen. Nachdem die Waginger auf dem ersten Tabellenplatz überwintert hatten, lief der Start in die Rückrunde »leider etwas unglücklich – trotzdem hat es für den immer noch hervorragenden dritten Rang im Endklassement gereicht«, so Hinterreiter.

Zu Beginn der aktuellen Saison fand ein großer, vor allem altersbedingter Umbruch im Team statt, den man bisher gut gemeistert hat. »Ziel für die Rückrunde muss aber sein, nochmal das Maximale rauszuholen und Ali im Sommer gebührend zu verabschieden«, redet der TSV-Spartenboss Klartext.

Derzeit laufen im Hintergrund bereits die Planungen für die neue Saison. »Erste Gespräche mit möglichen Trainerkandidaten«, so Hinterreiter, wurden von der Abteilungsleitung bereits geführt. Mehr wollte er aber noch nicht verraten. cs

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein