weather-image
18°

Traunwalchen spielt in der Relegation

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Erlstätts Georg Schützinger (rechts) hatte gegen Sebastian Handle vom TSV Trauwalchen das Nachsehen. Handle sorgte mit seinem Treffer zum 2:0 für die Entscheidung gegen den SVE. (Foto: Weitz)

Die Meisterschaft und die Abstiegsplätze in der Fußball-A-Klasse V waren bereits vor dem letzten Spieltag vergeben. Jetzt steht auch fest, dass der TSV Traunwalchen in der Relegation um den Aufstieg spielt. Nach dem 2:0-Sieg gegen den SV Erlstätt muss der TSV am Sonntag um 14 Uhr beim TV Altötting antreten.


TSV Traunwalchen - SV Erlstätt 2:0

Eine sehr engagierte Leistung hat der SV Erlstätt im letzten Saisonspiel beim TSV Traunwalchen geboten. Insbesondere im ersten Abschnitt hielten die Gäste gut dagegen und setzten auch selbst Akzente. Aber vor dem Tor der Gastgeber war Erlstätt zu harmlos.

Anzeige

In der 6. Minute feuerte Traunwalchens Fabio Branilovic einen ersten Warnschuss aus 25 Metern ab, SVE-Tormann Christof Promberger lenkte den Ball noch um den Pfosten. Im Gegenzug bediente der stark aufspielende A-Junior Cornelius Jahn Reza Mahdawi Julis Kumpfmüller. Der Flachschuss strich knapp am langen Pfosten vorbei.

17 Minuten waren gespielt, als Thomas Hobmayer allein aufs SVE-Tor zusteuerte. Erlstätts Christof Promberger gewann das Duell jedoch mit einer tollen Fußabwehr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff flankte Markus Heinemann vor das Gästetor, doch Sebastian Handle verzog am zweiten Pfosten.

Im zweiten Abschnitt nahm Traunwalchen immer mehr das Heft in die Hand. Zunächst war es wieder Christof Promberger im Tor, der eine Direktabnahme von Sebastian Handle aus kürzester Distanz mit einem Reflex entschärfte. Kurz danach spielte Michael Edtmayer gezielt vor das SVE-Tor, wo Fabio Branilovic nur noch den Fuß zur 1:0-Führung hinhalten musste (53. Minute).

Nach der Führung hielt Promberger ein ums andere Mal den SVE mit guten Paraden im Rennen. Die Vorentscheidung zum 2:0 erzielte in der 78. Minute nach einem steilen Anspiel Sebastian Handle. Die Schlussoffensive nach der Gelb-Roten Karte für Traunwalchens Lukas Wartha brachte nichts Zählbares für den in Überzahl spielenden SV Erlstätt. MF

TSV Waging II - DJK Otting 1:4

Trotz des 4:1-Siegs in Waging hat es die DJK Otting nicht geschafft, noch auf den Relegationsplatz zu klettern. Die DJK schließt die Saison als Dritter der A-Klasse V ab, Waging hatte den Klassenerhalt als Elfter durch den Rückzug des SV Kirchanschöring III bereits vor dem letzten Spieltag sicher. In Waging gingen die Gäste in der 21. Minute durch Manuel Gabler in Führung. Matthias Zahnbrecher erhöhte noch vor der Pause auf 0:2 (40. Minute). In der zweiten Halbzeit legte er auch den dritten Ottinger Treffer nach (71.), bevor kurz danach Wagings Hans Huber auf 1:3 verkürzte (78.). Markus Baumgartner sorgte drei Minuten vor Schluss mit dem 1:4 aber für die klare Entscheidung. jom

SG Chieming/Grabenstätt - TSV Tengling 1:1

Die SG Chieming/Grabenstätt hat sich mit einem 1:1-Unentschieden vor den eigenen Fans in die Sommerpause verabschiedet. Samuel Jäger brachte die Gäste bereits in der 3. Minute in Führung, doch Christopher Wiesholler glich noch vor der Pause (34. Minute) zum 1:1-Endstand aus. jom

FA Trostberg - TSV Heiligkreuz 0:8

Trostberg hat seine sieglose Saison mit einer deftigen Heimniederlage beendet: Der Absteiger musste sich dem Meister Heiligkreuz mit 0:8 geschlagen geben – und schließt die Saison mit 89 Gegentreffern ab. Der Torschützenkönig der A-Klasse V, Jonas Sinzinger, brachte die Gäste schon in der 8. Minute in Führung. Dabei blieb es jedoch lange: Erst in der zweiten Halbzeit legte der TSV nach – und dann ging es Schlag auf Schlag: Fabian Gabriel traf kurz nach dem Wiederanpfiff (46. Minute), Andre Arton (49.) und Jonas Sinzinger (51.) erhöhten, bevor Philip Weber (64.), Jonas Sinzinger mit seinem dritten Treffer (67.), Josef Sinzinger (75.) und Sebastian Friedrich (83.) für den 0:8-Endstand sorgten. jom

TSV Petting - TuS Traunreut II 3:1

Der TSV Petting hat seinen Zuschauern einen 3:1-Heimsieg zum Saisonabschluss geschenkt. Den frühen Führungstreffer von Pettings Paul Schätzel (6. Minute) glich Traunreuts Mathias Gorzel wieder aus (12.). Doch Thomas Danzl brachte die Gastgeber vor der Pause wieder in Front (22.). Andreas Schnappinger traf schließlich zum 3:1-Endstand (78.). jom