weather-image
-3°

Traunwalchen kassiert nächste Pleite

0.0
0.0

Es bleibt dabei: Der TSV Traunwalchen kommt in der Fußball-Kreisklasse IV einfach nicht in Fahrt. Auch beim TSV Berchtesgaden setzte es für den abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten eine 0:4-Niederlage.


Die Heimelf erspielte sich von Anfang an mit sehenswerten Kombinationen eine Vielzahl von Chancen. Dass die Gäste am Ende relativ ungeschoren davongekommen waren, lag an schlecht justierten Visieren einiger Berchtesgadener Spieler. Nach druckvollem Beginn scheiterte Mario Perez Lavado in der Anfangsphase der Begegnung vor 150 Zuschauern am jungen Gästetorhüter Jürgen Depner. Berchtesgaden setzte die Gäste weiterhin unter Dauerdruck. Christian Lindner und Andreas Hartmann verpassten es aber, die Führung zu erzielen. Einige zeit später legte Lavado ideal auf Christian Winkler, der alles richtig machte. Doch ein Verteidiger klärte dessen guten Schuss auf oder aber auch hinter der Torlinie. Der gute Schiedsrichter konnte nicht sehen, ob das Leder mit vollem Umfang über der Linie war und gab das Tor nicht.

Anzeige

In der 25. Minute fiel dann das längst überfällige 1:0, als Lindner ein ideales Zuspiel von Lavado eiskalt verwandelte. Wenig später legte Lavado perfekt auf Mittelstürmer Robert Reichlmeier, der völlig alleine vor dem Torhüter vergab. Trotz weiterhin druckvollen Spiels blieb es zur Pause nur beim 1:0.

Im zweiten Abschnitt lief das Angriffsspiel der Heimelf effektiver. Zunächst jedoch gab es bei einem Pfostenschuss der Gäste eine Schrecksekunde. Danach waren die Platzherren aber nicht mehr zu halten. Andreas Hartmann sorgte mit dem 2:0 (50.) für klare Verhältnisse auf der Breitwiese. Berchtesgaden diktierte das Geschehen nun nach Belieben.

Stefan Sontheimer erhöhte zum 3:0 (68.), womit in diesem einseitigen Spiel endgültig alles klar war. Den Schlusspunkt setzte der stark aufspielende Linksaußen Winkler mit dem 4:0 (79.). pcw

- Anzeige -