weather-image
23°

Traunsteins Damen bleiben vorne dabei

0.0
0.0
Bildtext einblenden
DJK-Spielerin Birgit Sträter (am Ball) glänzte im Spiel gegen den TSV Neubeuern als Torschützin.

Einen hart erarbeiteten, aber verdienten Sieg gab es im letzten Heimspiel vor der Winterpause für die Fußballerinnen der DJK Traunstein in der Bezirksliga I. Die Truppe von Trainer Rudi Päckert besiegte den TSV Neubeuern mit 2:0. Mit dem fünften Sieg im achten Spiel setzten sich die Traunsteinerinnen damit im oberen Tabellendrittel fest. Sie sind aktuell damit der erste Verfolger von Spitzenreiter FC Forstern II und haben drei Punkte Rückstand auf den Ersten, der aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.


Die Traunsteinerinnen kontrollierten gegen Neubeuern über 90 Minuten das Spiel, während die Gäste sehr defensiv standen und versuchten, über Konter zum Torabschluss zu kommen – und mit dieser Taktik hatten sie zunächst auch Erfolg. Die erste Chance des Spiels gehörte den Gästen, die jedoch Simone Kaiser in höchster Not entschärfte.

Anzeige

In der ersten Halbzeit passierte lange nichts

In der 14. Minute gab es einen Freistoß für die DJK. Miriam Schultes hob den Ball über die Mauer und verfehlte aus 20 Meter nur knapp das Ziel. Fünf Minuten später war nach einer Ecke Lisl Holzner zur Stelle, ihr Schuss aus 11 Meter ging aber über das Tor. Danach waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware.

Erst kurz vor der Pause hatte die Heimelf wieder Möglichkeiten. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr stand Susi Seidl alleine vor der Gäste-Torhüterin Heidi Heibl, die geschickt den Winkel verkürzte und den Schuss mit einer Glanzparade abwehren konnte. Auch die beiden Versuche von Birgit Sträter entschärfte Heibl.

Gleich nach dem Wiederbeginn hatten die Gäste die größte Chance zur Führung. Nach einem Ballverlust der DJK im Mittelfeld kam Ursula Riedl an das Leder, überlief die Traunsteiner Abwehr und schob den Ball aus 16 Meter knapp am Pfosten vorbei. Nach dieser Schrecksekunde übernahm die Heimmannschaft wieder das Ruder und drückten die Gäste in die eigene Hälfte. Einen Freistoß von Schultes aus 25 Meter konnte die Torhüterin der Gäste noch entschärfen, aber in der 55. Minute wurden die Bemühungen der DJK endlich belohnt. Julia Mikosch drang in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Martina Eglseer sicher zur Führung.

Der Treffer gab den Traunsteinerinnen nun mehr Sicherheit und sie erspielten sich weitere Möglichkeiten. Nach einem Doppelpass mit Maria Mikosch kam Miriam Schultes aus 18 Meter zum Abschluss, doch Torfrau Heidi Heibl verhinderte den zweiten Treffer.

Der fiel in der 68. Minute. Julia Mikosch passte aus dem Mittelfeld zu Miriam Schultes, die die TSV-Abwehr überlief und aus 18 Meter abzog. Heibl konnte den Ball gerade noch abwehren, doch Birgit Sträter war zur Stelle und schob die Kugel aus 6 Meter zum 2:0 ins Netz. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein