weather-image
20°

Traunsteiner Ringer mit starker Leistung zum Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Gleich im Auftaktkampf auf der Siegerstraße: Ben Wittenzellner (rotes Trikot) legte seinen Mietrachinger Kontrahenten Artur Grinwald nach knapp zwei Minuten Kampfzeit auf die Schultern. (Foto: Wittenzellner)

Erfolgreich präsentierten sich die Traunsteiner Ringer am Wochenende: Mit einem hohen 21:9-Sieg schickte man in der Bayernliga den Oberliga-Absteiger SV Mietraching nach Hause.


Die Nachwuchsringer holten einen Sieg und ein Remis, nur die arg dezimierte Reserve musste sich in der Gruppenliga Süd gegen Mietraching II geschlagen geben.

Anzeige

Die Kämpfe im Einzelnen:

57 kg (F): Zielgerichtet setzte Ben Wittenzellner gegen Arthur Grinwald nach knapp eineinhalb Minuten einen Kreuzwurf an und legte den Niederbayern aufs Blatt: 4:0.

130 kg (G): Gökan Tetik zeigte trotz zehn Kilogramm Gewichtsnachteil gegen Markus Lederer eine gute Leistung und drehte den 3. der Bayerischen Meisterschaften zweimal im Boden. Am Ende schwanden beim angeschlagenen TVT-Ringer die Kräfte, eine 4:7-Punkteniederlage war trotz ansprechendem Kampf die Folge: 4:2.

Ringer des TV Traunstein gegen Mietraching:

61 kg (G): Eine Herkulesaufgabe hatte Tobias Einsiedler mit dem ungarischen WM-Teilnehmer Bence Kovacs, der seine Überlegenheit mit einer Serie von Drehern in einen Erfolg mit technischer Überlegenheit ummünzte: Der Gesamtstand lautete nun 4:6 – es sollte die einzige und letzte Führung der Gäste sein.

98 kg (F): Georgi Sredkov begeisterte wieder mit feinen, intelligent herausgekämpften Techniken gegen einen mutigen Matthias Scholler, der sich nach Kräften wehrte. Trotzdem war schon in der ersten Runden Schluss: Der Bulgare in Traunsteins Team holte einen Sieg mit technischer Überlegenheit: 8:6.

66 kg (F): Gut, aber ohne Fortune zeigte sich Luca Zeiser, der sich Simon Scholler trotz optischer Ebenbürtigkeit mit 0:6 geschlagen geben musste. 8:8 hieß es somit zur Pause.

86 kg (G): Taktisch meisterlich und engagiert zeigte sich Alex Patalaschko gegen Maximilian Primbs. Zwei Durchdreher im Boden reichten für den Sieg: 10:8.

71 kg (G): Artur Tatarinov war gegen den erfahrenen Mario Anzenberger tonangebend, der Gästeringer ständig in der Defensive und war mit 9:0 Punkten für den Traunsteiner noch gut bedient: 13:8.

80 kg (F): Hochgeschwindigkeitsringen folgte von Eduard Tatarinov, der gegen den SVM-Ringer Thomas Weber nur eine knappe Minute für den Erfolg mit technischer Überlegenheit braucht: 17:8.

75 kg (F): Obwohl der Mannschaftssieg schon in trockenen Tüchern war, gab Ilja Vorobev gegen den ungarischen WM-Teilnehmer Norbert Lukacs alles. Das 1:1 bedeutete eine unglückliche Niederlage für den Traunsteiner, der sich auf der Matte als ebenbürtig präsentierte: 17:9.

75 kg (G): Bestens aufgelegt präsentierte sich Plamen Petrov, dessen Armzugserie schnell zu einem Sieg mit technischer Überlegenheit gegen Patrick Feilmeier zum 21:9-Endstand führte.

»Perfekt gelaufen« war das Fazit von Cheftrainer Petar Stefanov, der anfügte: »Schade, die spannenden Duelle hätten mehr als 150 Zuschauer verdient gehabt. Am kommenden Samstag beim Heimkampf gegen Unterföhring hoffen wir auf mehr Fans. Wir haben hier vom Vorkampf her doch noch eine sportliche Rechnung offen.«

Etwas unglücklich mit Aufstellungslücken verlor die Reserve gegen Mietraching mit einem vermeidbaren 16:27, nachdem die beiden schweren Gewichtsklassen vom TVT nicht besetzt wurden. Für den TVT waren Yusuf Raiskel (57 kg), Andreas Dik (66 kg, beide zwei Mal) und Mahsun Ersayin (86 kg) erfolgreich. Die weiteren Mannschaftsringer Bashar Ramo (61 kg) und Philipp Schrag (75 kg) hatten das Nachsehen.

Zielgerichtet präsentierten sich die Nachwuchsringer in der Grenzlandliga. Einem 20:20-Unentschieden gegen den SV Burghausen folgte ein deutlicher 32:6-Erfolg gegen den AC Bad Reichenhall.

Für den TVT waren Justin Flemmer (31 kg), Sabina von Ellerts (34 kg), Maximilian Bach (50 kg), Sanaullah Nasraty (55 kg) und Maximilian Minchev (60 kg) erfolgreich. Doppelt siegreich waren Daniel Flemmer (38 kg), Leopold von Ellerts (42 kg), Leonard Rube (46 kg) und Andreas Dik (76 kg). awi

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein