weather-image
25°

Traunsteiner Halbmarathon: Der Vorjahressieger hat sich angekündigt

5.0
5.0
Traunsteiner Halbmarathon: Der Vorjahressieger hat sich angekündigt
Bildtext einblenden
Im Rahmen des Traunsteiner Halbmarathons besteht auch wieder die Möglichkeit, beim sogenannten Traunsteiner 12er zu starten. Bei diesem 12-km-Lauf laufen die Sportler vom Traunsteiner Stadtplatz aus entlang der Traun nach Siegsdorf und wieder zurück zum Startpunkt. Dort befindet sich dann auch das Ziel. (Foto: Weitz)

Der Countdown läuft! Am Sonntag, 12. Mai, fällt der Startschuss für die bereits 11. Auflage des Traunsteiner Halbmarathons. Daneben wird zum zweiten Mal der Traunsteiner 12er gestartet. Die Vorbereitungen für den Lauf am 12. Mai sind praktisch abgeschlossen. »Es ist alles in trockenen Tüchern«, freut sich Helmut Otillinger vom TV Traunstein, der zusammen mit Sport Praxenthaler die beliebte Laufveranstaltung am Muttertag wieder federführend organisiert.


Aktuell (Stand gestern Vormittag) haben bereits 110 Athleten für den Halbmarathon und 70 Sportler für den 12-km-Lauf gemeldet. Natürlich hofft man seitens des TVT noch auf den einen oder anderen Starter mehr. »Und hoffentlich spielt auch das Wetter mit«, sagt Otillinger. Erfahrungsgemäß gehen dann nämlich auch noch viele Kurzentschlossene an den Start.

Anzeige

Übrigens hat auch Vorjahressieger Filmon Abraham von der LG Festina Rupertiwinkel seine Startzusage mittlerweile gegeben. Er stellte 2018 über die 21,0975 km ja einen neuen Streckenrekord auf und jagt jetzt seine 1:10:09 Stunden.

Frauen-Siegerin Felicitas Schützinger, die zuletzt zweimal in Folge in Traunstein gewonnen hat, hat hingegen noch nicht gemeldet. Aber die Läuferin vom TV Traunstein gehört eher zu den Kurzentschlossenen. Gut möglich also, dass sie die Titelverteidigung doch wieder in Angriff nehmen wird.

Übrigens sind Abraham, der vor einigen Wochen ja schon beim Waginger Halbmarathon siegte, als auch Schützinger auch die Titelverteidiger der Helmut-Otillinger-Trophy. Diesen Wanderpokal gibt es für die schnellsten Halbmarathonläufer bei den Frauen sowie bei den Männern, die ihren Wohnsitz in Traunstein haben. Und natürlich gibt es auch wieder eine Mannschaftswertung.

Eine Neuerung hat sich der Veranstalter ebenfalls einfallen lassen. Es gibt bei der Startnummernausgabe keine Plastiktüten mehr, sondern diesmal werden Stofftaschen verteilt. »Das machen wir für die Umwelt. Die Sackerl kann man nachher auch perfekt zum Einkaufen verwenden«, hebt Otillinger hervor.

Wer an der Strecke hautnah dabei sein möchte, aber eben nicht selber laufen mag, kann den TV Traunstein auch als Helfer unterstützen. »Helfer brauchen wir immer.« Wer also beim Traunsteiner Halbmarathon aktiv mithelfen will, soll sich bei Helmut Otillinger melden – und zwar per E-Mail an fam.otillinger@t-online.de.

Start und Ziel der beiden Läufe ist natürlich wieder am Traunsteiner Stadtplatz. Der Startschuss durch Schirmherr und Oberbürgermeister Christian Kegel für den Halbmarathon fällt um 10.10 Uhr. Vom Stadtplatz geht's zunächst Richtung Traun, dann führt die Strecke entlang der Traun Richtung Siegsdorf auf befestigten, aber nicht asphaltieren Wegen. Am Siegsdorfer Schwimmbad wird umgedreht, dann geht's für die Läufer zurück Richtung Traunstein und weiter nach Empfing. Dort wartet eine Treppe auf die Sportler. An der Panzerstraße dreht das Rennen dann erneut und es geht Richtung Ziel am Traunsteiner Stadtplatz.

Gerade die Strecke nach Empfing war wegen einiger Sturm- und Schneeschäden zuletzt nur schwer passierbar. Jetzt passt es aber wieder. »Es ist alles hergerichtet«, versichert Helmut Otillinger.

Die Läufer des Traunsteiner 12ers werden am Wettkampftag zehn Minuten später als der Hauptlauf auf die Reise geschickt – also um 10.20 Uhr. Die Athleten laufen auch hier entlang der Traun auf der Strecke des Halbmarathons Richtung Siegsdorf. Die Sportler drehen dann ebenfalls am Siegsdorfer Schwimmbad um und dann geht's für sie bereits Richtung Ziel am Stadtplatz.

Die erste Auflage des 12-km-Laufs im vergangenen Jahr gewann bei den Frauen übrigens Kerstin Esterlechner (Lauffeuer Chiemgau) in 49:09 Minuten. Bei den Männern hieß der Sieger Julian Erhardt von Triathlon Grassau in 41:00 Minuten. Beide tauchen bisher noch nicht auf den Teilnehmerlisten auf.

Anmelden für beide Läufe kann man sich noch bis Freitag, 10. Mai, 17 Uhr, im Internet unter www.traunsteiner-halbmarathon.de. Eine Anmeldung direkt bei Sport Praxenthaler, Maximilianstraße 9 in Traunstein, ist ebenfalls zu den Öffnungszeiten des Geschäfts möglich. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start gegen eine zusätzliche Gebühr möglich. Die Startnummernausgabe erfolgt am Samstag, 11. Mai, von 9 bis 16 Uhr bei Sport Praxenthaler. Am Renntag ist eine Abholung ab 8 Uhr direkt am Start möglich. SB