weather-image
26°

Traunsteiner DFB-Stützpunkt eröffnet

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Anlässlich der DFB-Stützpunkt-Eröffnung gab es eine Informationsveranstaltung mit mehreren SBC-Funktionären, Trainern aus der Region und prominenten Gästen. Unser Bild zeigt von links: Prof. Engelbert Thaler (Abteilungsleiter Fußball SBC Traunstein), Ludwig Trifellner (BFV-Ausbilder und Ex-Fußball-Profi), Uwe Steinmetz (Sportreferent der Stadt Traunstein), Manfred Kösterke (Oberbürgermeister der Stadt Traunstein), Christian Lay (SBC-Jugendleiter), Hermann Reiter (DFB-Stützpunkt-Trainer), Peter Wimmer (DFB-Stützpunkt-Koordinator), Dominik Hausner (DFB-Stützpunkt-Trainer) und Hubert Heigermoser (Sportlicher Leiter SBC-Junioren).

Gemeinsam mit dem 21. Info-Abend für Vereinstrainer fand im neuen EHG-Sportpark die offizielle Eröffnung des Traunsteiner DFB-Stützpunktes statt.


Für die zahlreich erschienenen Trainer aus der Region wurde zunächst ein Präsentationstraining mit Spielern des Jahrganges 2001 unter der Leitung der DFB-Stützpunkt-Trainer Hermann Reiter und Dominik Hausner durchgeführt. Die verantwortlichen Trainer und DFB-Stützpunkt-Koordinator Peter Wimmer zeigten sich mit der Darbietung der Nachwuchskräfte sehr zufrieden. Parallel zum Training der Feldspieler präsentierte Ex-Profi und BFV-Ausbilder Ludwig Trifellner (u.a. Deutscher Meister mit dem FC Bayern München) ein Mustertraining mit den beiden Stützpunkt-Torhütern Anna Kelm (TSV Petting) und Christian Hausschmidt (TuS Traunreut). Zudem hatten die Trainer die Möglichkeit, den neuen EHG-Sportpark zu besichtigen.

Anzeige

Vom Rasen bzw. aus den Katakomben ging es in die neue Sportgaststätte. Dort hielt Christian Lay (Jugendleiter beim SBC Traunstein) einen kurzen Rückblick über die Entstehung des neuen Vereins. Nach weiteren Worten von Prof. Engelbert Thaler (Abteilungsleiter Fußball beim SBC) und Traunsteins Oberbürgermeister Manfred Kösterke sprach Stützpunkt-Kordinator Wimmer über das Vorhaben und die Ziele in Traunstein. »Neben dem DFB-Stützpunkt wird Traunstein künftig ein Ausbildungszentrum für Spieler, Trainer und Vereine sein. In Traunstein wurden beste Bedingungen für optimale Nachwuchsförderung geschaffen. In enger Kooperation mit dem SBC werden hier die besten Spieler der Region ausgebildet und gefördert«, meinte Wimmer. Von Vereinsseite wurde betont, dass man sich sehr auf die intensive Zusammenarbeit mit dem DFB freue.