weather-image

Traunstein steht mit dem Rücken zur Wand

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf seine Punkte hofft Alexej Patalaschko (rotes Trikot), Greco-Mittelgewichtler beim TV Traunstein, an diesem Wochenende. (Foto: Wittenzellner)

In den Mannschaftskämpfen der Ringer stehen an diesem Wochenende eine Reihe von attraktiven Mattenduellen an: Burghausen, Traunstein, Berchtesgaden, Anger II und Trostberg treten jeweils zu Hause an. Und auch der österreichische Rekordmeister AC Wals genießt Heimrecht.


II. Bundesliga Süd: Der SV Wacker Burghausen steht weiterhin an der Tabellenspitze, punktgleich gefolgt vom SV Triberg, von dem sich Burghausen am vergangenen Samstag mit einem Unentschieden trennte. Gegen einen am vergangenen Wochenende stark gegen den SC Anger auftrumpfenden SV Hallbergmoos sind die Salzachstädter favorisiert. Anger hingegen steht auswärts vor einer hohen Hürde – ist der ASV Urloffen doch als Nummer drei im Spitzentrio in Lauerstellung.

Anzeige

Bayernliga: Für den TV Traunstein stehen die Wochen der Entscheidungen an. Ein Heimsieg gegen den ASV Neumarkt ist Pflicht, um sich vom Tabellenschlusslicht TV Unterdürrbach absetzen zu können.

Landesliga: Eine Vorentscheidung, wer sich als möglicher Bayernligaaufsteiger empfiehlt, könnte im Heimkampf des TSV Berchtesgaden gegen die punktgleiche WKG Willmering/Cham fallen. Die hauchdünne 16:17-Hinrunden-Niederlage dürfte eine Berchtesgadener Mannschaft in Bestbesetzung »drehen« können. Der regionale Zuschauerkrösus sollte mit seinen Zuschauern im Rücken für einen Sieg gut sein. Der SC Anger II steht auf dem 4. Tabellenplatz und ist gegen die Reserve des TSV Westendorf leicht favorisiert.

Gruppenoberliga: Eine klare Sache dürfte für den Tabellenführer TSV Trostberg das Duell gegen die Dritte Mannschaft vom TSV Westendorf sein – der Ex-Oberligist ist allen Teams weit überlegen.

Gruppenliga: Die Reserve des SV Wacker Burghausen muss bei der Zweiten des AC Penzberg antreten. Beide Teams rangieren auf hinteren Tabellenplätzen.

Grenzlandliga: Alle Teams sind am Wochenende im Einsatz. Die Topfavoriten Olympic Salzburg (bei der KG Vigaun/Abtenau) und der AC Wals (Heimkampf gegen SC Anger) dürften sich auch an dem Wochenende durchsetzen. Der TV Traunstein ist gegen den TSV Trostberg favorisiert. Berchtesgaden sollte gegen Burghausen die Nase vorne haben.

Österreichische Bundesliga: Der österreichische Rekordsieger kann am Samstag vor eigenem Publikum erneut seine uneingeschränkte Spitzenposition auf nationaler Ebene dokumentieren. 35:22 ging der direkte Vergleich vor wenigen Wochen für die Walser aus. Auch am Samstag ist der AC vor heimischem Publikum klar favorisiert. awi