weather-image

Torreiche Partie in Gmunden

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ihm gelang der Treffer zur Inzeller 1:0-Führung: Christian Rieder. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

In einem Testspiel haben sich der Eishockey-Bezirksligist DEC Inzell und die Traunsee Sharks in Gmunden mit 6:6 getrennt. Beide Teams mussten auf eine Reihe von Stammspielern verzichten. Trotzdem entwickelte sich ein Spiel mit einem abwechslungsreichen Verlauf in dem Inzells Neuzugang Florian Wehle mit fünf Toren herausragte.


»Insgesamt bin ich aber mit dem Auftreten meiner Mannschaft nicht zufrieden«, meinte DEC-Trainer Thomas Schwabl nach dem Spiel. Seinen Spielern steckte sichtlich noch die Hochzeitsfeier ihres Mannschaftskollegen Hubert Hirschbichler vom Vortag in den Knochen. »Schwamm drüber«, so der Trainer weiter.

Anzeige

Er sah zunächst eine schnelle 2:0-Führung seiner Mannschaft durch Christian Rieder und Florian Wehle. Die Hausherren drehten allerdings bis zur ersten Drittelpause die Partie zu einem 3:2-Vorsprung. Diesen erhöhten sie im zweiten Durchgang auf 4:2. Der gutaufgelegte Wehle schaffte mit zwei Treffern den Ausgleich, die Sharks stellten vor der letzten Pause jedoch auf 5:4. Im Schlussdrittel war es erneut Wehle, der mit zwei Treffern den DEC mit 6:5 auf Erfolgskurs schoss. Letztendlich gelang dem oberösterreichischen Landesligisten noch der Ausgleich zum 6:6. »Wir können uns am kommenden Freitag von einer anderen Seite zeigen«, so Schwabl im Hinblick auf das Heimspiel gegen die Sharks um 20 Uhr. »Da haben wir dann mit Sicherheit die meisten Leistungsträger dabei.«

Ernst wird es am kommenden Sonntag (17 Uhr), da kommt der EHC Straubing zum Bayernpokal-Spiel in die Max-Aicher-Arena nach Inzell.

Traunsee Sharks - DEC Inzell 6:6 (3:2/2:2/1:2) Tore: 0:1 Christian Rieder (2.), 0:2 Florian Wehle (9.), 1:2 Tobias Kienesberger (14.), 2:2 Milan Sestak (17.), 3:2 Christopher Urstöger (17.), 4:2 Jakob Rinnerberger (38.) 4:3/4:4 Florian Wehle (34./38.), 5:4 Christopher Urstöger (38.), 5:5/5:6 Florian Wehle (55./56.), 6:6 Eric Hruby (57.). – Strafen: Sharks (6) – DEC (6). SHu