weather-image
22°

Torloses Unentschieden in Chieming

0.0
0.0

Der TSV Chieming und der Gast vom BSC Surheim trennten sich im Nachholspiel der Fußball-Kreisklasse Gruppe IV mit einem torlosen Unentschieden.


In dieser kampfbetonten Partie auf schwerem Boden bestimmte Surheim eindeutig die ersten 45 Minuten, Chieming konnte im zweiten Spielabschnitt das Spiel ausgeglichen gestalten und musste sich letztlich mit der Punkteteilung zufrieden geben.

Anzeige

Die Heimelf ist weiterhin Tabellenletzter und hofft darauf, dass nach der Winterpause einige der derzeit noch sechs verletzten Stammspieler wieder einsatzbereit sein werden.

Beide Teams konnten in der Defensive überzeugen, in der Offensive blieben trotz etlicher Tormöglichkeiten auf beiden Seiten die Chancen ungenutzt. Jede Mannschaft verzeichnete je einen Pfostenschuss.

Die BSC-Elf versuchte schnell zum Torerfolg zu kommen, hatte durch Sebastian Huber (8. Minute) die Möglichkeit dazu, Torhüter Daniel Sam konnte den Flachschuss parieren. Nach einem Eckball kam der Gästekicker Alexander Mosinger (12.) an den Ball, kam aber an der Chieminger Abwehr nicht vorbei. In der 26. Minute blieb er erneut in der Chieminger Verteidigung hängen.

Einen direkten Freistoß, ausgeführt von Michael Schrobenhauser (30.) fing Gästetorhüter Gerald Öllerer sicher. Im Gegenzug schoss Johann Winkelmair nach Zuspiel von Huber knapp am Chieminger Tor vorbei.

Chieming wie auch die Gäste versuchten nach der Pause, sich Chancen zu erarbeiten. Beide Teams verbuchten zwar einige vielversprechende Standardsituationen, die aber meist ohne Wirkung verpufften.

Eine gute Möglichkeit eröffnete sich für Chieming (64.) nach schnellem Zuspiel von Tobias Eglseder für Schrobenhauser, dieser hatte kein Schussglück und schoss – im gegnerischen Strafraum stehend – knapp am Tor vorbei. Christian Kirchmaier erkämpfte sich in der 68. Minute das Leder, scheiterte jedoch an Schlussmann Öllerer. Kurz darauf zog der Chieminger Schrobenhauser ab, doch der Ball ging knapp über das Gehäuse der Gäste.

Pech hatte der Surheimer Christian Kreuzeder (73.), sein Knaller aus kurzer Entfernung ging an den Pfosten. Ähnliches Pech hatte nach Pass von Benjamin Häupler auch Schrobenhauser (78.) mit einem Treffer an die Querlatte.

Die restlichen zwölf Minuten bescherten beiden Teams keine klaren Tormöglichkeiten mehr und man hatte den Eindruck, dass sich beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden abgefunden hatten. OH