weather-image
15°

Topspiel bei der DJK Weildorf: Der ESV Freilassing II kommt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Weißbacher Georg Mayer (links) muss mit seiner Mannschaft am heutigen Samstag um 18 Uhr beim SV Surberg ran. Der SC Vachendorf mit Florian Zeller hingegen kann an diesem Wochenende durchschnaufen, denn das Spiel beim TSV Übersee ist auf September verlegt worden. (Foto: Wirth)

Mit nur fünf Begegnungen geht der vierte Spieltag der Fußball-A-Klasse VI über die Bühne. Verlegt wurden nämlich die Spiele des TSV Übersee gegen den SC Vachendorf wegen des »Chiemsee Summer« und die Partie des TSV Teisendorf II gegen Spitzenreiter WSC Bayerisch Gmain.


Das Spitzenspiel des Spieltags findet bei der DJK Weildorf statt, hier stellt sich der Absteiger ESV Freilassing II vor. Heimspiele haben der SV Ruhpolding (gegen die SG Schönau II), der SV Surberg (gegen den WSC Weißbach) und der TSV Siegsdorf II, der den TSV Bergen zum Derby erwartet.

Anzeige

Der Startschuss der Runde fällt beim SV Saaldorf II. Der Tabellenletzte, der nach drei Spielen noch auf den ersten Punktgewinn wartet, hat am heutigen Samstag, 13 Uhr, den Aufsteiger BSC Surheim II (11. Platz/1 Punkt) als Widersacher. Beide streben nun den ersten Saisonerfolg an.

Den will auch ab 14 Uhr der TSV Siegsdorf II (1), der den TSV Bergen empfängt. Nach drei Spielen hat die Elf von Herbert Häuser das Heimremis gegen Ruhpolding auf dem Konto, die zwei folgenden Auswärtsspiele gingen verloren. Nun soll der Favorit aus Bergen geärgert werden. Die Bischof-Truppe hat nach drei Spielen schon zweimal verloren, dabei schon zehn Gegentore erhalten. Bei der 2:4-Heimniederlage gegen Übersee am Dienstag stand es nach 22 Minuten 2:2, ehe Bergen die Partie in den beiden Schlussminuten an die Gäste abgeben musste.

Einige Verletzte könnten zurückkehren

Nach dem ersten Saisonsieg (5:2 gegen Saaldorf II) hat der SV Ruhpolding (7./4) ein weiteres Heimspiel. Gegner um 15 Uhr im Waldstadion ist der Tabellennachbar SG Schönau II, der schon zwei Siege nach drei Spielen aufzuweisen hat. Das Ruhpoldinger Trainerteam um Markus Burgstaller hofft auf die Rückkehr der zahlreichen Verletzten, um in den nächsten Spielen weiter zu punkten. Stefan Brügmann streifte sich aufgrund der Personalnot bei den Ruhpoldingern nochmals das Dress über und war im Dienstagsspiel mit einem Treffer und zwei Vorlagen einer der auffälligsten Akteure. Drei Spiele – drei Siege! Die DJK Weildorf ist optimal in die Saison gestartet, nun hat die Elf von Stefan Egger um 17 Uhr gegen den ESV Freilassing II ein Heimderby – und da will die DJK die weiße Weste behalten und den Höhenflug weiter fortsetzen. Mit einem Doppelpack im ersten Saisoneinsatz sicherte Thomas Berger in Schönau seiner Elf einen Dreier im Alpenstadion.

Jakob Grath hat bereits sechs Treffer erzielt

Nun kommt der Absteiger zur DJK, der am Dienstag mit drei Toren von Jakob Grath beim 5:0-Sieg über die Teisendorfer Zweite schon seine Treffer vier bis sechs erzielte. Nachdem der Spitzenreiter WSC Bayerisch Gmain an diesem Wochenende nicht im Einsatz ist, könnte Weildorf die Spitze übernehmen.

Ein Aufsteigerduell gibt es beim SV Surberg (9./3) um 18 Uhr gegen den SC Weißbach (10./2). Seinen ersten Dreier holte sich zuletzt die Elf von Manfred Mühlberger in Surheim (2:1), nun soll gleich nachgelegt werden. Weißbach überraschte beim 2:2 in Vachendorf und zeigte dabei, dass die Elf von Andreas Rieder im Kampf um den Klassenerhalt ein Wörtchen mitsprechen will. td

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein