weather-image

Titel für Linus Witte

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Jakob Schramm vom SC Bad Aibling war in beiden Super-G-Rennen am Götschen der beste Deutsche mit den Rängen drei und vier. (Foto: Wegscheider)

Nach den Damen wurden auch für die Herren die Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften im Super-G am Regionalzentrum Götschen durchgeführt. Die Hygieneauflagen waren ebenso streng wie bei den Frauen und die Athleten wissen nun schon, auf was sie alles in Bezug auf Masken und Abstand achten müssen. Ausrichtender Verein war der WSV Bischofswiesen, der mit den Trainern und Betreuern am Hang ein ausgezeichnetes Rennen auf einer sensationellen Piste durchführen konnte. Lediglich ein Läufer schied aus.


Schnellster Sportler bei diesem Speed Rennen war Owen Vinter aus Großbritannien mit 13 Hundertstelsekunden Vorsprung vor dem Österreicher Fabian Bachler und wiederum nur 15 Hundertstelsekunden dahinter landete Jakob Schramm (Jahrgang 1999) vom SC Bad Aibling auf dem dritten Platz. Rang vier ging an Maximilian Kacic (Österreich), der Linus Witte vom SC Bad Aibling um eine Zehntelsekunde auf Platz fünf verwies. Für Witte bedeute diese starke Leistung zugleich den Titel des Deutschen Jugendmeisters im Super-G 2021 in der Klasse U 21 (Jahrgang 2000 bis 2002). Die Vizemeisterschaft ging an Felix Lindenmayer vom TSV Heimenkirch (gesamt 8.) vor Luis Vogt vom SC Garmisch (gesamt 10.).

Anzeige

Auch die Sportler der Klasse U 18 zeigten sehr ansprechende Leistungen und konnten durchaus mithalten mit den älteren Fahrern. So wurde Cedric Heusel vom SV Reutlingen insgesamt 15., was ihm den Titel des deutschen Jugendmeisters in der Klasse U 18 einbrachte. Das Stockerl bei den Jahrgängen 2003 und 2004 komplettierten Fynn-Jorgen Tschan vom SC Partenkirchen (insgesamt 19.) und Matthias Kagleder vom WSV Samerberg (21.).

Im Anschluss an die Deutschen Jugendmeisterschaften wurde auch noch ein FIS-Super-G ausgetragen, bei dem wieder alle Sportler ein zweites Mal am Start waren. Hier konnten die Österreicher mit Fabian Bachler und Maximilian Kacic einen Doppelsieg feiern. Auf Platz drei fuhr Elvis Opmanis vor den beiden Deutschen Jacob Schramm und Luis Vogt. Als dritter einheimischer Fahrer platzierte sich Linus Witte auf Position sieben.

Andreas Ertl, der Nachwuchschef des Deutschen Skiverbands lobte bei der abschließenden Siegerehrung die für die Region zuständigen Trainer und das Götschen-Team für die ausgezeichneten Verhältnisse und war auch sehr zufrieden mit den Leistungen der Nachwuchssportler. hw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen