weather-image
10°

Thomas Plenk übernimmt beim SVR

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie führen künftig die Ruhpoldinger Fußballer an (von links): Sportlicher Leiter Markus Burgstaller, der neue Cheftrainer Thomas Plenk und Abteilungsleiter Xaver Utzinger.

Die Verantwortlichen beim SV Ruhpolding haben in der vergangenen Woche die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Tom Stutz beendet – dafür übernimmt Thomas Plenk. Tom Stutz hatte die SVR-Mannschaft im Juli 2018 in einer durchaus schwierigen Situation übernommen und das Team aus der A-Klasse in die Kreisklasse geführt. Aktuell steht die Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz der Kreisklasse 4.


Die Ergebnisse der Punktspiele und jetzt auch die Ergebnisse in der Vorbereitung sowohl im Spiel als auch im Training auf die Rückrunde der Saison 2019 / 2020 waren für alle Beteiligten nicht so, wie sie sich das gemeinsam vorgestellt hatten. Die Entscheidung, noch kurz vor dem Saison-Neubeginn diesen Schritt zu machen, fiel der Abteilungsleitung definitiv nicht leicht. »Alle Verantwortlichen des SVR möchten sich, auch im Namen der Spieler, bei Tom Stutz für die geleistete Arbeit und das Miteinander der letzten zwei Jahre recht herzlich bedanken«, betonten die SVR-Verantwortlichen in einer Mitteilung.

Anzeige

Vergangene Woche übernahm deshalb der bisherige A-Jugendtrainer Thomas Plenk das Traineramt. Thomas Plenk musste seine aktive Spielerkarriere aufgrund mehrerer Knieverletzungen früh beenden und ist seither als Jugendtrainer beim SVR aktiv. Nun soll der 27-jährige Ruhpoldinger nochmals frischen Wind in die Mannschaft bringen.

Viel Zeit bleibt dem neuen Coach allerdings nicht, denn bereits am kommenden Sonntag (17 Uhr) soll die reguläre Punktspielsaison mit dem Heimspiel gegen den SV Oberteisendorf fortgesetzt werden. Die Generalprobe vor dem Punktspielstart glückte am vergangenen Sonntag beim Testspiel gegen die DJK Weildorf schon einmal. Der SVR gewann durch die Tore von Valentin Gstatter und Elias Freimoser verdient mit 2:1.

Der SVR hofft trotz der Corona-Situation auf zahlreiche Zuschauer beim ersten Heimspielwochenende. Allerdings appellieren die Verantwortlichen an alle Zuschauer, dass die dann gültigen Regelungen akzeptiert und eingehalten werden. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein