weather-image
20°

Tennisverein Petting freut sich auf das Vereinsjubiläum

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ehrungen gab es beim Tennisverein Petting (von links): Vorstand Heinrich Gröbner zeichnete die Mitglieder Maria Schiener sowie Luise und Rudolf Mayr aus.

Bei der Jahreshauptversammlung des Tennisvereins Petting stand neben den Ehrungen von Mitgliedern und der Ankündigung der 40-Jahr-Feier des Vereins der etwas überraschende Aufstieg der Herren 55 als Zweiter der Bezirksliga im Mittelpunkt. Die Mannschaft spielt nun also in der Landesliga der Herren 55, der dritthöchsten Tennisliga in Bayern.


Dort trifft man auf Größen aus dem Münchner Raum wie etwa den SC Baldham-Vaterstetten oder den TC Forstenrieder Park. Hinzu kommen unter anderem auch Tenniskaliber aus Niederbayern wie der TC Passau Neustift oder der TC Viechtach.

Anzeige

Kaum einer hätte dies erwartet, da die Mannschaft frühzeitig in der vergangenen Saison auf wichtige Spieler verletzungsbedingt verzichten musste. Die Mannschaft um Mannschaftskapitän Stefan Unrein absolvierte dennoch eine hervorragende Punkterunde. So belegte die Pettinger Mannschaft mit nur einer Niederlage und nur wegen des schlechteren Spieleverhältnisses den 2. Platz hinter dem starken punktgleichen Bezirksliga-Meister TeG Alzstadt Trostberg.

Den Erstplatzierten besiegte Petting sogar am letzten Spieltag mit 11:10. Somit ging der langjährige Aufstiegstraum der Senioren nun in Erfüllung. Um sich auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten, wird die Mannschaft auch ein mehrtägiges Trainingslager in Porec absolvieren.

Neben den sportlichen Höhepunkten, die die neue Saison bieten wird, steht auch das 40-jährige Vereinsjubiläum vor der Tür. Das Fest findet am Samstag, 22. Juli, im Vereinsheim des TSV Petting statt.

Überdies ehrte der Vorsitzende Heinrich Gröbner auch langjährige und verdiente Mitglieder des Tennisvereins Petting. Hierzu gehörten Luise und Rudolf Mayr sowie Maria Schiener, die für ihre 25-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Das einzige Turnier 2016, die Doppelmeisterschaft des Vereins, gewann Rudolf Mayr mit Gerd Rabenhaupt in einem spannenden Wettbewerb. Am Ferienprogramm des Tennisvereins nahmen 16 Kinder mit großem Spaß teil.

Vormerken sollten sich Tennisbegeisterte der Gemeinde folgende Termine: Die Platzinstandsetzung findet jeweils am Samstag, 25. März, ab 9 Uhr und am Samstag, den 1. April, ab 9 Uhr statt. Das Heinrich-Schwangler-Gedächtnisturnier wird voraussichtlich am 29. oder 30. April veranstaltet und wird als Mixed-Doppelturnier ausgetragen.

Mangels Interesse wird diese Saison kein Kindertraining mehr angeboten. Am Ende der Versammlung bedankte sich der Vorstand bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit in der letzten Saison. Er bat wieder um tatkräftige Mithilfe – unter anderem bei der Organisation der anstehenden Jubiläumsfeier. fb