weather-image

Tengling erkämpft Remis beim Spitzenreiter Traunwalchen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der TSV Waging II hat das Duell der Kreisliga-Reserven beim TuS Traunreut II mit 1:0 zu seinen Gunsten entschieden. In dieser Szene ist Wagings Manuel Sternhuber, der Schütze des goldenen Tores, vor Oliver Wroblowski am Ball. (Foto: Weitz)

Der TSV Traunwalchen führt in der Fußball-A-Klasse V weiter das Geschehen an, doch die Verfolger bleiben dran. Im Spitzenspiel gegen den TSV Tengling mussten sich die Traunwalchner mit einem 1:1 begnügen, während die SG Chieming/Grabenstätt in Petting einen 3:0-Erfolg feierte.


Es war der höchste Sieg eines insgesamt torarmen Spieltags, an dem der TSV Waging II das Duell der Kreisliga-Reserven beim TuS Traunreut II mit 1:0 zu seinen Gunsten entschied.

Anzeige

Bereits am heutigen Dienstag (19 Uhr) geht es in der A-Klasse V mit einem Nachholspiel weiter. Der TSV Altenmarkt II hofft dabei gegen den SV Erlstätt auf seinen zweiten Saisonerfolg.

TuS Traunreut II - TSV Waging II 0:1

Der TuS Traunreut II kommt weiter nicht richtig in Fahrt. Gegen den TSV Waging II gab es eine 0:1-Niederlage, womit die Traunreuter nach vier Heimspielen erst einen Dreier auf eigenem Platz auf ihrem Konto haben. In einer spannenden Partie hieß es zur Pause noch 0:0. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte dann Manuel Sternhuber mit dem 0:1 (63.) das Tor des Tages. Die Hoffnungen der Gastgeber auf eine Aufholjagd wurden durch Gelb-Rot gegen Dennis Kapeljuch (66.) erheblich gedämpft. In der Schlussphase erwischte es dann auf beiden Seiten noch je einen Spieler mit der Ampelkarte: Erst musste Torschütze Manuel Sternhuber (90.) vom Feld, dann auch noch TuS-Spieler Roman Walter (94.). who

TSV Petting - SG Chieming 0:3

Mit dem vierten Sieg in Serie glänzte die SG Chieming/Grabenstätt beim 3:0 in Petting. Bis wenige Minuten vor der Pause stand es noch torlos 0:0, dann brachte Sven Thiele die Gäste in Führung (37.). Die Schützlinge von Klaus Wudy sorgten dann mit einem Doppelschlag für die Entscheidung: Erst traf Felix Schrobenhauser zum 0:2 (75.), eine Minute später machte Maximilian Kesy mit dem 0:3 alles klar. Die SG bleibt damit zugleich auswärts (Bilanz 4-1-0) weiterhin ungeschlagen. who

TSV Palling - TSV Trostberg 2:1

Der TSV Palling hat Schlusslicht TSV Trostberg zwar erwartungsgemäß bezwungen, musste aber bis zum Schlusspfiff um den Erfolg bangen. Denn bereits nach 14 Minuten waren alle Treffer dieser Partie gefallen. Erst stellte Manuel Webeck mit einem Doppelpack (2. und 12. Minute) auf 2:0 für die Hausherren, kurz darauf gelang Yavuz Kaplan der Anschlusstreffer der Trostberger. Beide Mannschaften blieben in der weiteren Spielzeit ohne Torerfolg. In der 88. Minute musste dann noch Trostbergs Siegfried Nagler mit Gelb-Rot vom Feld. who

SV Kirchanschöring III - TSV Altenmarkt II 1:0

Der SV Kirchanschöring III konnte im Kellerduell gegen den TSV Altenmarkt endlich den ersten Sieg einfahren. Gut 100 Zuschauer sahen eine spielbestimmende Heimelf, die viele gut erspielte Chancen liegen ließ und schließlich durch ein Glückstor das Spiel entschied. Die Anschöringer Stürmer um Beni Fial scheiterten entweder überhastet im Abschluss oder der starke Gästetorwart Michael Ederer brachte sie zur Verzweiflung. Christian Rosmer setzte in der 30. Minute einen Freistoß nur an den Innenpfosten. Die beste Chance für Altenmarkt hatte Thomas Reisch kurz vor der Pause, der ebenfalls nur Aluminium traf.

Das entscheidende 1:0 erzielte schließlich Christian Rosmer mit einem abgefälschten Schuss aus 30 m fast unmittelbar nach Beginn der zweiten Halbzeit. Die »Schwarze Erde« blieb weiter am Drücker, ließ aber zu viele Chancen liegen. So hatte der Gast kurz vor Schluss die Möglichkeit zum Ausgleich, die aber Torhüter Jonas Hillebrand glänzend entschärfte. So konnte schließlich die Heimelf ihrem im Krankenhaus liegenden Trainer Günter Grundner drei Punkte zur Genesung schicken. AZ

TSV Traunwalchen - TSV Tengling 1:1

Spitzenreiter TSV Traunwalchen erkämpfte gegen Verfolger TSV Tengling auf eigenem Platz immerhin ein 1:1-Unentschieden. Die Gäste gingen fast mit dem Pausenpfiff durch den gerade einmal fünf Minuten zuvor eingewechselten Johann Ertl in Führung. Doch die Traunwalchner steckten dies gut weg, wohl auch, weil vor 120 Zuschauern schon wenige Minuten nach dem Seitenwechsel Michael Edtmayer mit seinem siebten Saisontreffer für den Gleichstand (49.) sorgte. Danach blieben aber die Offensivbemühungen beider Mannschaften erfolglos. who