weather-image
22°

Tanzpaar im Pech

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Regina Kuglstatter und Matthias Rein (1. RRC-Freilassing/1. RRC-Fridolfing) sind trotz des Ärgernisses in Karlsruhe mit ihrer Saison recht zufrieden. (Foto: Weingärtner)

In der Karlsruher Europahalle bestritt das Tanzpaar Regina Kuglstatter/Matthias Rein das letzte Turnier der Saison. Beim »World Cup« in der Fächerstadt hatten die Sportler aus Fridolfing und Freilassing jedoch Pech in Folge eines technischen Problems.


Ursprünglich hätte das heimische Duo im Viertelfinale gegen ein französisches Paar antreten müssen und hatte sich auf dieses schon fest eingestellt. Doch die Turnierleitung des Rock’n’Roll-Weltverbandes hatte von Beginn an Probleme mit der Wertungssoftware. So musste neu ausgelost werden und Kuglstatter/Rein trafen in der vierten Runde auf ein Paar aus Polen, das in der Weltrangliste den zweiten Platz belegt.

Anzeige

Hierbei hatte das Vorzeigepaar des 1. RRC-Freilassing/1. RRC-Fridolfing Schwierigkeiten, eine Einheit im Tanz zu bilden und mussten sich mit einer Wertungsrichter-Entscheidung von 0:5 geschlagen geben. Damit schieden sie mit einem 14. Platz unter 47 Paaren in Ihrer Altersklasse aus. »Wir waren in unseren Köpfen noch nicht ganz auf die Runde eingestellt, und so schlichen sich Führungsmissverständisse und Unklarheiten ein. Dazu ist es einfach schwer, dem polnischen Paar ein paar Punkte abzuluchsen«, berichtete Rein.

Dennoch brachte die Turnierteilnahme dem heimischen Duo auch etwas Positives. So tanzten sich Kuglstatter/Rein auf den zwölften Platz der internationalen Rangliste nach vorn. Nun steht eine zweiwöchige Trainingspause auf dem Programm, danach beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison. Das Ziel für das Jahr 2013 steht bereits fest. »Wir wollen auf der Weltmeisterschaft in Stuttgart unter die besten sieben Paare kommen«, gab Rein bekannt.