weather-image
32°

Tabellenführer TuS mit starker Leistung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bernd Schweidler, der zweimalige Torschütze des TuS Traunreut (links) ist hier vor Moritz Glaßl am Ball. (Foto: Weitz)

Der Spitzenreiter der Kreisliga Gruppe II heißt weiter TuS Traunreut. Das Team von Trainer Tom Stutz behielt gegen den Aufsteiger TSV Siegsdorf mit 5:0 die Oberhand und verteidigte den Platz an der Sonne. Die Gäste waren über 90 Minuten chancenlos. Hätte der TuS in der ersten Halbzeit nicht seine Möglichkeiten reihenweise vergeben, wäre der TSV wohl im Sportpark untergegangen.


Traunreut legte mächtig los, dem guten Gästetormann Fabian König wurde nicht langweilig. Johannes Schreiber (9./30.35.), Bernd Schweidler (18./23./40. Kopfball an die Torlatte) hatten jedoch anscheinend kein »Zielwasser« getrunken oder der Torwart bewahrte seine Mannschaft vor einem Rückstand. Die Gäste kamen sporadisch vor das TuS-Gehäuse, in dem Christopher Mayer einen ruhigen Nachmittag verbrachte. Florian Mader (16./ musste kurz vor dem Seitenwechsel mit Verdacht auf Muskelfaserriss raus) und Moritz Glaßl (43./scheiterte aus 5 Metern an Mayer) tauchten gefährlich vor dem Traunreuter Kasten auf, mehr war an Offensive von der Felber-Elf nicht zu sehen.

Anzeige

TuS-Trainer Stutz war mit der Chancenverwertung nicht zufrieden, fand aber in der Pause die passenden Worte für seine Truppe. Nach dem Wechsel stellte der TuS mit einem Doppelschlag frühzeitig die Weichen auf Sieg. Nach Vorlage von Ersel Aydinalp scheiterte Bernd Schweidler (46.) aus elf Metern noch an der Torlatte, doch nach einer Hereingabe von Schweidler traf Mathias Gorzel zur 1:0-Führung (47.). Tormann König vereitelte einen möglichen Treffer von Schweidler (50.), dann aber musste er wieder hinter sich greifen. Aydinalps Versuch wurde zu kurz abgewehrt, Dominik Schneider (53.) zog aus 20 Metern ab und es stand 2:0.

Dann war für gut 20 Minuten die Luft ein bisserl raus, der TuS verwaltete das Ergebnis souverän. Beim Gastgeber kam der lange verletzte Dominik da Silva-Göbl in die Partie, später folgten noch Harald Renges und Max Michel, für Letzteren war es das Debüt in der I. Mannschaft.

Dann ging es Schlag auf Schlag weiter, Bernd Schweidler köpfte eine Flanke von Michael Haase zum 3:0 (74.) ein. König konnte einen Schreiber-Kracher nicht festhalten und Schweidler staubte zum 4:0 (76.) ab.

Der letzte Treffer des Tages war dann Johannes Schreiber vorbehalten. Der Traunreuter Torjäger vom Dienst köpfte einen Aydinalp Eckball zum 5:0-Endstand (86.) in die Maschen, es war sein 23. Saisontor. ds