weather-image
11°

Synchron-Duo gleich beim ersten Auftritt erfolgreich

Hervorragende Leistungen zeigten die Sportlerinnen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Traunstein bei verschiedenen Wettkämpfen. Sie waren beim Gymnastik-und-Tanz-Treffen in Germering, beim Landesfinale Pflicht-Übungen in Cham sowie beim Gruppen-Wettbewerb (Pokalwettkampf) in Gymnastik und Tanz in Friedberg am Start.

Sie überzeugten in Friedberg: Die Schülerinnen des TV Traunstein. Unser Bild zeigt (unten von links): Nicole Harder, Antonia Schmidt, Aliyha Eyüboglu, Florentina Selmani, Katarina Stefanov sowie (oben von links) Anna Steininger, Johanna Gartner, Lena Schlesack, Luca Grella, Sandra Bachmaier, Simona Jobst, Rosanna Spies, Christina Molnar, Simona Jell.

Eine Art »Aufwärmrunde« war das Treffen in Germering, bei dem die Mannschaften schon vor den offiziellen Turnieren ihre Leistungsfähigkeit überprüfen konnten.

Anzeige

Die Jugend III des TVT war dabei erstmals überhaupt bei einem Wettkampf vertreten und nahm nur in der Disziplin Tanz teil. Hier gab es hinter dem MTV Berg (13,79 Punkte) mit 13,12 Zählern den beachtlichen zweiten Platz.

Die Jugend I nahm an beiden Disziplinen teil. Hier holte sie sich zwar auch den Sieg, vorwiegend ging es aber darum, in die Ranggruppe I (26 bis 32 Punkte) zu kommen – was mit 27,69 Punkten auch gut gelang.

Die Jugend II war in der Gymnastik beste Mannschaft und erreichte mit 14,16 Punkten (hier waren 13 bis 16 Punkte nötig) ebenfalls die Ranggruppe I.

Am Landesfinale in Cham beteiligten sich 456 Mädchen aus 15 Vereinen. Hier gab es Wertungen in der Mannschaft, im Einzel und als Synchron-Duo.

In der Mannschaftswertung kamen jeweils die besten drei Sportlerinnen pro Mannschaft aus den Übungen »ohne Handgerät« und »Ball« in die Wertung. Hier belegte der TV Traunstein in der Klasse P V (Jahrgänge 2004 bis 2001) den dritten Platz. Nicole Harder, Katarina Stefanov, Maria Kaumanns, Aliyha Eyüboglu und Antonia Schmidt brachten es auf insgesamt 20,84 Punkte. Souveräner Sieger wurde der TSV Milbertshofen (25,52) vor dem SV Gablingen (21,80). Insgesamt kamen zehn Mannschaften in die Wertung.

Als Synchron-Duo traten Bettina Berner und Viktoria Simon erstmals an – und lieferten gleich eine gelungene Vorstellung ab. Aus den Übungen mit Ball, Band und Keule holten sie mit 24,26 Punkten den höchsten Wert in ihrer Kategorie.

In Friedberg feierten im reinen Gymnastik-Wettbewerb die Jugend I (14,533 Punkte) sowie die Schülerinnen I (12,933) jeweils Siege. Die Schülerinnen II hatten verletzungsbedingt eine Teilnehmerin zu wenig in der Gruppe. Sie traten daher »außer Konkurrenz« an und brachten es auf 10,633 Zähler.

Im Tanz hätten sie sogar mit 16,033 Punkten den Sieg geholt, blieben aber ebenfalls außer Konkurrenz, und so ging der Sieg an den TVT I (15,700). Die Jugend (14,083) erreichte in ihrer Altersklasse den fünften Rang.

Tags darauf fand der Wettbewerb in Gymnastik und Tanz statt. Hier musste die TVT-Jugend wegen eines verletzungsbedingten Ausfalls passen. Die Schülerinnen I (27,650 Punkte) holten sich hier den ersten Platz, die zweitbeste Note (wieder außer Konkurrenz) erreichten die Schülerinnen III des TVT.

Diese und viele andere erfolgreiche Gruppen sowie auch der jüngste Nachwuchs werden am Samstag, den 14. Dezember, ihr Können in Traunstein präsentieren. Dann findet nämlich in der Halle der Ludwig-Thoma-Volksschule wieder das traditionelle Schauturnen der Abteilung RSG des TV Traunstein statt, Beginn ist um 16 Uhr. who