weather-image
22°

SVR mit starker Teamleistung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er belohnte sich mit seinem Treffer für seine starke kämpferische Leistung: Ruhpoldings Thomas Nawratil. (Foto: Wukits)

Mit einem 3:0-Erfolg beim FC Bischofswiesen hat der SV Ruhpolding seine Chancen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisklasse Gruppe IV gewahrt. Die Ruhpoldinger haben fünf Zähler Vorsprung auf Schlusslicht TSV Waging II, das den einzigen direkten Abstiegsplatz einnimmt, und hätten somit eine Rettungschance in der Relegation. Theoretisch ist sogar der direkte Klassenerhalt noch möglich.


Der SVR lieferte im Auswärtsspiel beim FC Bischofswiesen eine starke Teamleistung ab und gewann verdient mit 3:0. Allerdings hatten auch die Hausherren einige gute Chancen, die sie jedoch vergaben.

Anzeige

Starker Start der Gäste auf ungewohntem Kunstrasen

Auf ungewohnten Kunstrasen starteten die Gäste überraschend gut. Bereits in den ersten Minuten tauchten die Ruhpoldinger mehrmals im Bischofswiesener Strafraum auf. Ingo Gotzmann hatte dabei die größte Chance, als er über die linke Seite in den Strafraum dribbelte, allerdings am FC-Schlussmann Stefan Schnitzlbaumer scheiterte. In der 10. Spielminute musste auch SVR-Torhüter Tobias Freimoser das erste Mal parieren, als ihn Markus Koller mit einem Flachschuss prüfte.

Nach einer knappen halben Stunde gab es große Proteste des SVR. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde von Ingo Gotzmann gefährlich aufs Tor geschlagen und Bischofswiesens Torhüter hatte große Probleme, diesen Ball zu kontrollieren. Im Nachfassen hatte er den Ball zwar sicher, allerdings wurde heftig reklamiert, dass der Ball die Torlinie überschritten habe, doch der Schiedsrichter entschied auf Weiterspielen.

Die Gäste waren in der Folge durch schnelle Gegenstöße gefährlich, doch erst in der 40. Spielminute gab es Grund zum Jubeln. Burak Aydin erzielte nach einem wunderschönen Distanzschuss aus 25 Meter die 1:0-Führung für den SVR. Tobias Landler hätte kurz vor der Pause sogar noch erhöhen können, doch er verfehlte eine Flanke von Stefan Brügmann knapp.

Die zweite Hälfte begann gleich wieder mit viel Schwung. Auf beiden Seiten gab es zwar reichlich Torraumszenen, jedoch keine Großchancen. Die SVR-Abwehrreihe mit Hallweger, Jost, Kecht und Weiß lieferte eine tadellose Leistung ab und ließ kaum klare Torchancen zu.

In der 75. Spielminute flankte Franz Hallweger in die Mitte und Stefan Brügmann verwertete die Flanke mit einem schönen Kopfball zur 2:0-Führung. Nur fünf Minuten später scheiterte Stefan Brügmann nach einem schönen Konter am Torwart. In der 82. Spielminute machte es Thomas Nawratil besser, er setzte sich super gegen seinen Gegenspieler durch und krönte seine kämpferische Leistung mit dem Tor zum 3:0-Endstand.

Ruhpolding morgen gegen den SV Kay

Am morgigen Donnerstag (19.30 Uhr) empfängt der SVR den Aufstiegsanwärter SV Kay zum Nachholspiel im Ruhpoldinger Waldstadion. Dieses Spiel gegen den SVK wurde am vergangenen Freitag wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. TP/pcw