weather-image
24°

SVK nahm Training auf

0.0
0.0

Die Landesliga-Fußballer des SV Kirchanschöring haben gestern Abend die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde aufgenommen. Das Trainergespann um Chef Günter Heberle und Sepp Aschauer hat für heute und morgen die Übungseinheiten zwei und drei angesetzt, ehe die SVK-Crew auf der Hochzeit von Andi Koch antanzen wird.


Der Mittelfeldmann schippert morgen in Weildorf beziehungsweise Teisendorf mit seiner Veronika in den Hafen der Ehe – und wird auf dabei von seinen Teamkollegen begleitet.

Anzeige

Das erste Testspiel bestreiten die Gelb-Schwarzen erst nach der siebten Trainingseinheit, genauer gesagt am Samstag, 2. Februar, um 16.30 Uhr bei den Bundesliga-A-Junioren der SpVgg Unterhaching.

Die weiteren Aufbauspiele – alle auf Kunstrasen – sind wie folgt geplant: Mittwoch, 6. Februar, in Grödig gegen den Kreisligisten SC Anger (Anstoßzeit noch offen); Samstag, 9. Februar, 16 Uhr, im Badylon gegen den ESV Freilassing; Samstag, 16. Februar, 17 Uhr, beim TSV 1860 Rosenheim II; Samstag, 23. Februar, 12.15 Uhr, im Freilassinger Badylon gegen den SB Chiemgau Traunstein (alle aus der Bezirksliga Ost).

Ehe am Samstag, 2. März, um 15 Uhr das erste Punktspiel der Landesliga Südiost zu Hause gegen den TuS Holzkirchen ansteht, könnte noch der eine oder andere weitere Test »reingeschoben« werden, »aber da wollen wir nichts überstürzen, denn die Situation mit unseren vielen Studenten ist nicht ganz einfach«, so SVK-Pressesprecher Sepp Thanbichler.

Im Klartext: Sollten die jungen Spieler zur Verfügung stehen, wird am 19. oder 20. Februar noch ein weiteres Vorbereitungsspiel durchgeführt.

Höhepunkt der Aufbauphase wird wieder ein dreitägiges Trainingslager in Bad Vigaun sein, das von Donnerstag, 14. Februar, bis Samstag, 16. Februar, bezogen wird. Unmittelbar im Anschluss an dieses intensive Camp steht übrigens das bereits erwähnte Vorbereitungsspiel bei der Rosenheimer Regionalliga-Reserve an, die von Fridolfings ehemaligem Trainer Dieter Kern betreut wird.

Winter-Neuzugänge konnten Sepp Thanbichler und die SVK-Verantwortlichen keine vermelden. Den einzigen Abgang stellt Ersatztorhüter Helmut Baumann dar, der seine Fangkünste nun in Österreich, genauer gesagt beim USV Michaelbeuern (Tabellenneunter der 1. Klasse Nord) zeigen wird.

Mit dem bewährten Spielermaterial möchten die Heberle-Schützlinge also den Verbleib in der sechsten Liga möglichst frühzeitig unter Dach und Fach bringen. Dazu würde Rang 13 in der Endabrechnung reichen. Aktuell belegen Sebastian Leitmeier und Co. mit einer ordentlichen 6-9-6-Bilanz die elfte Position im 18er-Feld. cs