Bildtext einblenden
Der Garchinger Jean Monty Mendama (links, hier im Duell mit dem Kirchanschöringer Christoph Dinkelbach) erzielte das Tor des Tages. (Foto: Butzhammer)

SVK kassiert die erste Heimniederlage der Saison

Der SV Kirchanschöring hat als Vize-Herbstmeister der Fußball-Bayernliga Süd zum Auftakt der Rückrunde gegen den VfR Garching mit 0:1 (0:0) verloren. Vor 515 Zuschauern kassierten die Gelb-Schwarzen damit auch ihre erste Heimniederlage der Saison.


Dabei hatte die Elf von Trainer Mario Demmelbauer vor allem in der ersten Halbzeit die besseren Gelegenheiten: Lukas Pöllner scheiterte mit einem Freistoß aus spitzem Winkel (17. Minute). Pöllner schoss auch nach dem folgenden Eckball von Manuel Omelanowsky volley über den Kasten (19.). Kurz darauf zappelte das Leder zwar im Netz, allerdings stand Omelanowsky dabei im Abseits. Gäste-Tormann Maximilian Retzer machte die nächste SVK-Gelegenheit zunichte, als er gegen Bernhard Mühlbacher klärte (25.). Timo Portenkirchner verfehlte das Ziel knapp (30.) und kurz vor der Pause konnten die Gäste in höchster Not einen Vorstoß von Omelanowsky klären (40.).

In der zweiten Halbzeit passierte zunächst lange wenig, bis SVK-Tormann Egon Weber seine Elf vor einem Rückstand bewahrte, als er in einer Eins-zu-Eins-Situation glänzend auf den frei vor ihm auftauchenden Quentin Kehl reagierte (71.). Doch kurz darauf erzielten die Gäste doch die Führung. Einen Pass von rechts nahm Jean Monty Mendama in der linken Hälfte des SVK-Strafraums an und erzielte allein vor Weber das Tor des Tages (78.). Die Gelb-Schwarzen hätten durch Omelanowsky den Ausgleich machen können, aber er setzte nach einem Gestochere im Strafraum das Leder neben den linken Pfosten (83.). Garchings Kapitän Mike Niebauer musste nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler wegen einer Kopfverletzung mehrere Minuten behandelt werden und vom Feld (90.). Trotz sieben Minuten Nachspielzeit blieb es letztlich beim zweiten Sieg für die Mannen aus dem Norden Münchens gegen die Gelb-Schwarzen in dieser Saison.

»Wir waren viel mit Verteidigen beschäftigt« resümierte Gästetrainer Nicola Basta. Er zeigte sich sehr glücklich, »hier gewonnen zu haben«. Aus seiner Sicht war das durchaus ein verdienter Sieg, »weil wir das kämpferisch und vom Willen her wirklich gut gemacht haben«. Er sprach von einem typischen Unentschieden-Spiel, das auch anders hätte enden können. Der VfR habe dann aber das entscheidende Tor gemacht.

SVK-Coach Demmelbauer sah es ähnlich. Seine Mannschaft habe es gegen eine top-organisierte Defensive nicht geschafft, den letzten, entscheidenden Ball zielgenau zu spielen. »Zudem haben wir die wenigen, hochkarätigen Möglichkeiten nicht genutzt«.

Im Rückblick auf die Vorrunde und die bisherige Platzierung könnten beim SVK dennoch alle stolz sein, ergänzte er. »Wir sind immer noch auf Platz zwei der fünften Liga.« Der Blick auf die Tabelle offenbare ein Jammern auf ganz hohem Niveau. Obwohl er natürlich gerne einen oder drei Zähler mehr auf dem Punktekonto gehabt hätte.

Der SVK-Chefeinweiser lobte ausdrücklich den bisherigen Saisonverlauf seiner Mannschaft und dankte dem gesamten Team hinter dem Team im Verein. Die Spieler hätten eine unfassbare Runde gespielt, mit Leidenschaft und Mentalität, hob er hervor. Das Team habe sich fußballerisch gut präsentiert, das Trainer-Team habe junge Spieler einbauen und weiterentwickeln können. »Nach dieser dritten Saison-Niederlage kann niemand sagen, dass alles schlecht gewesen ist.«

Bereits am morgigen Mittwoch (18.30 Uhr) geht es für den SVK weiter. Dann treten die A-Junioren des TSV 1860 München (Tabellenführer der U-19-Bayernliga) in einem Freundschaftsspiel bei den Gelb-Schwarzen an. Kommendes Wochenende haben die SVK-Kicker am zweiten Spieltag der Rückrunde spielfrei.

SV Kirchanschöring: Weber, Obirei, Dinkelbach (82. Buxmann), Portenkirchner (73. Schmitzberger), Mühlbacher (66. Gürcan), Nicklas, Pöllner, Omelanowsky, Vogl, Huber (46. Galler), Sternhuber (82. Hofmann).

VfR Garching: Retzer, Wimmer (60. Zettl), Radau, Salassidis, Hofmaier, Monty Mendama, Niebauer (90. Schumacher), Stubhan (46. Loo/90.+6 Sinabov), Kehl, Thee, Shamolli (90.+2 Celik).

Tore: 0:1 Monty Mendama (78.).

Zuschauer: 515.

Schiedsrichter: Michael Hofbauer (Halfing).

mw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein