SVE-Damen verlieren Heimauftakt

Bildtext einblenden
So frei wie hier Bettina Neuhauser (links, hier mit Theresa Urian) kamen die Erlstätter Damen im Spiel gegen Sauerlach nur selten zum Wurf. (Foto: Weitz)

Eine klare Niederlage mussten die Erlstätter Damen bei ihrem Heimauftakt in der Handball-Bezirksliga 3 hinnehmen. Zwei Wochen nach dem 20:17-Auswärtserfolg beim ESV Rosenheim mussten die Erlstätterinnen diesmal (verletzungsbedingt) ersatzgeschwächt in die Partie gehen. Sowohl auf der Position der Torfrau als auch bei den Feldspielerinnen halfen daher gegen Sauerlach einige A-Jugend-Spielerinnen aus. Zudem ging Anna-Katharina Schneider (Verletzung an den Außenbändern) angeschlagen in die Partie.


So präsentierten sich die spielstarken Sauerlacherinnen von Beginn an überlegen. Sie gingen frühzeitig mit 4:0 in Führung, ehe Theresa Urian der erste Erlstätter Treffer gelang. Nach einer relativ ausgeglichenen Phase bis zum 4:10 konnten sich die Gäste bis zur Pause schließlich auf 4:13 absetzen.

Dort setzte sich ihre Überlegenheit fort. Bei den Gastgeberinnen kam es zu Unkonzentriertheiten und vielen unplatzierten Würfe aus Verzweiflung, denn gegen die auch körperlich starken Gäste gab es nur selten ein Durchkommen. Trotzdem zeigten die SVE-Damen einen starken Zusammenhalt in der Abwehr und einen hervorragenden mentalen Zusammenhalt des gesamten Teams.

Trotz der 12:29-Niederlage kündigten die SVE-Damen schon an: »Der Spaß am Handball geht nicht verloren und wir schauen nach etwas härterem Training positiv auf das nächste Spiel am 6. November um 18 Uhr daheim gegen den SHC Salzburg.« Derzeit stehen die Erlstätterinnen mit 2:2 Punkten auf dem 5. Platz vor dem SHC (2:4).

Es spielten: Julia Kumm, Jenny Schallinger (2 Tore), Melody März (2), Helena Fliegl, Magdalena Fellner, Anna-Katharina Schneider (1), Julia Unnützer, Bettina Neuhauser (4), Theresa Urian (3), Sophia Sausemuth.

fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein