weather-image
15°

SV Seeon/Seebruck verliert deutlich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er erzielte im Testspiel gegen den SV Grünthal den einzigen Treffer für den SV Seeon/Seebruck: Sebastian Wildmann

Im zweiten Testspiel hat der Fußball-Kreisklassist SV Seeon/Seebruck auf dem Kunstrasen in Schloßberg gegen den FC Grünthal mit 1:4 verloren. Der abstiegsbedrohte Kreisligist bestimmte das Tempo der Partie, doch so klar, wie das Ergebnis aussagt, war die Angelegenheit nicht. Seeon/Seebruck hielt gut mit und die Partie war auch eine Stunde offen. Seeon/Seebruck vergab aber im Verlauf des Spieles zu viele gute Möglichkeiten. Bereits in der 2. Minute nutzte Michael Mittermaier eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des Kreisklassen-Tabellenführers und brachte Grünthal schon früh in Führung. Es dauerte gut eine Viertelstunde, ehe die Chiemseer auch ins Spiel fanden. Daniel Werner hatte derweil die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, SVS-Schlussmann Christoph Weidinger warf sich ihm mutig entgegen und wehrte den Zehn-Meter-Schuss ab (21.). Auf der Gegenseite hatte Michi Gernhäuser die erste gute Gelegenheit, er setzte aber freistehend vor dem Tor den Ball zu hoch an (28.).


Nach dem Wechsel sorgte ein Doppelschlag von Daniel Werner (58.) und abermals Mittermaier für klare Verhältnisse. Werner war in der 70. Minute ebenfalls zum zweiten Mal erfolgreich: Er verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:0.

Anzeige

Den Ehrentreffer für die Elf von Mario Huber, der Cheftrainer Ralf Rößler vertrat, markierte Sebastian Wildmann, der sich am linken Flügel durchsetzte und mit einem Flachschuss ins lange Eck erfolgreich war (72.). Christian Zehetmaier mit einem Volleyschuss über den Querbalken und Florian Linner mit einem Lattentreffer hatten noch Möglichkeiten zur Ergebniskosmetik, doch es blieb beim 1:4. td