Bildtext einblenden
In der Vorrunde des Ottinger Jubiläumsturniers setzte sich die DJK Otting I mit Emily Rieder (rechts) gegen den FC Hammerau mit 2:0 durch. (Foto: Weitz)

SV Saaldorf gewinnt Jubiläumsturnier in Otting

1:0-Sieg im Finale – DJK-Fußballerinnen feiern ihr 40-jähriges Bestehen mit einem bunten Programm


Ein rundum gelungenes Jubiläum haben die Fußballerinnen der DJK Otting gefeiert. Das Kleinfeldturnier anlässlich des 40-jährigen Bestehens gewann der SV Saaldorf. Der Bezirksoberligist besiegte im Finale die DJK Otting II mit 1:0.

Pech hatte der Gastgeber, der sich in seinem Jubiläumsjahr mit der Meisterschaft in der Bezirksliga und dem Aufstieg in die Bezirksoberliga ja schon selbst reichlich beschenkt hatte, vor allem mit dem Wetter. »Das hat leider nicht so mitgespielt«, sagte Ottings Sprecherin Micha Kurz. »Deshalb haben wir am Vormittag spontan umgeplant und alles rund ums Turnier ins Bierzelt verlegt«, informierte sie. »Wir möchten uns nochmals beim Verein bedanken, dass wir alles für uns in Beschlag nehmen durften und auch für die Unterstützung während der normalen Saison.«

Das Turnier wäre aber auch ohne die vielen fleißigen Helfer nicht so reibungslos über die Bühne gegangen. »Ein paar ehemalige Spielerinnen, Eltern aber auch einige unserer Nachwuchsspieler und -spielerinnen haben uns im Turnierverlauf mit Technik, Turnierleitung und Getränke- und Essensverkauf unterstützt.« Die meisten Spiele als Schiedsrichter leitete Charlie Eder, langjähriger Trainer der Ottinger Damen. »Dieser Zusammenhalt auch zwischen ganz unterschiedlichen Altersgruppen ist schon super in Otting«, hob Kurz hervor.

Das Turnier verlief sportlich fair. Die beiden Ottinger Mannschaften wurden vor dem Turnier ausgelost, wobei das Losglück zunächst auf Seiten von Otting I – dort liefen mehr Spielerinnen aus der Ersten Mannschaft auf – schien. Im direkten Aufeinandertreffen hatte die DJK Otting II dann aber im Halbfinale das bessere Ende für sich. Im Siebenmeterschießen feierte das Team letztlich den Einzug ins Finale. Dort traf man auf den SV Saaldorf, der sein Halbfinale gegen den SV Kay souverän mit 3:0 gewonnen hatte. Das Endspiel war dann spannend. Letztlich setzten sich die Gäste knapp, aber verdient mit 1:0 durch.

Auch die Gaudi kam an diesem Tag nicht zu kurz. Der Gastgeber lobte auch deshalb einen Meistpreis aus. »Wir wollten nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern auch die dritte Halbzeit honorieren«, erzählte Kurz mit einem Augenzwinkern. Dieser Preis ging an die SG Veitsaurach/Weissenbronn, die ein Kurztrainingslager rund ums Jubiläumsturnier in Otting abgehalten hatte.

Nach dem Turnier wurde im Bierzelt noch aufs Jubiläum gebührend angestoßen. »Besonders gefreut hat uns auch, dass einige Mannschaften noch mit uns gefeiert haben und unsere ehemaligen Spielerinnen so zahlreich vertreten waren«, sagte Micha Kurz. Auch mit einigen Anekdoten und Geschichten hatten sich die Oldies beim sehr kurzweiligen und festlichen Gottesdienst eingebracht und die letzten 40 Jahre Revue passieren lassen. »Und auch das Feiern bis spät in die Nacht hinein haben sie nicht verlernt«, lachte sie. – Die Ergebnisse des Turniers im Überblick:

Gruppe A: 1. DJK Otting I; 2. SV Kay; 3. FC Hammerau; 4. SG SV Bruckmühl/SC Höhenrain.

Gruppe B: 1. SV Saaldorf; 2. DJK Otting II; 3. DJK Nußdorf; 4. SG Veitsaurach/Weissenbronn.

Halbfinale: DJK Otting I - DJK Otting II 3:4 n. S.; SV Kay - SV Saaldorf 0:3.

Platzierungsspiele, Spiel um Platz 7: SG SV Bruckmühl/SC Höhenrain - SG Veitsaurach/Weissenbronn 0:2; Spiel um Platz 5: FC Hammerau - DJK Nußdorf 3:1; Spiel um Platz 3: DJK Otting I - SV Kay 1:0; Finale: DJK Otting II - SV Saaldorf 0:1. SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein