weather-image
29°

SV Kirchanschöring will nachlegen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
So möchte Kirchanschörings Trainer Patrick Mölzl auch am Karsamstag nach der Partie gegen den TuS Pfarrkirchen wieder strahlen. Mit einem Sieg will der Fußball-Landesligist seinen Aufwärtstrend bestätigen. (Foto: Butzhammer)

Nach zuletzt aufsteigender Form peilt Fußball-Landesligist SV Kirchanschöring sein nächstes Erfolgserlebnis an. Zu Gast ist am Karsamstag um 16 Uhr im Stadion an der Laufener Straße der TuS Pfarrkirchen.


Nach dem missratenen Start in die Frühjahrsrunde haben sich die »Anschöringer« wieder gefangen und mit dem SV Erlbach und dem TSV Waldkirchen zwei hochkarätige Mannschaften der Liga bezwungen (jeweils 2:1). Diesmal gehen die Gelb-Schwarzen allerdings als Favoriten in die Partie, nachdem man es zuvor mit Holzkirchen, Freising, Dachau, Erlbach und Waldkirchen mit den »Top-Fünf« der Spielklasse zu tun hatte.

Anzeige

Mit 32 Punkten liegen die Niederbayern vier Punkte vor dem Abstiegsrelegationsplatz und von diesem wollen die Mannen um die beiden jungen Spielertrainer Lukas Lechner (25) und Felix Würzinger (26) auch möglichst weit entfernt bleiben. Dieses kleine Punktepolster erspielten sich die Pfarrkirchner übrigens mit Erfolgen über SE Freising (2:0) und dem TSV Waldkirchen (1:0). Das heißt für das ebenso junge Trainergespann auf der anderen Seite, Patrick Mölzl und Stephan Schmidhuber, dass man den TuS keineswegs unterschätzen darf und es wohl mit einer eher defensiv eingestellten Mannschaft zu tun bekommen wird.

Irritieren lassen will man sich an der Ache davon aber nicht. Ebenso soll nach den zuletzt guten Spielen eine Welle der Euphorie vermieden werden. »Wir sind auf einem guten Weg und werden weiter sauber arbeiten«, bleibt Patrick Mölzl gelassen. Nachlegen heißt die Devise bei der Heimmannschaft. Immerhin sind es lediglich sieben Punkte, die die »Anschöringer« von der Tabellenspitze trennen. Am Karsamstag werden sich die Kicker in gelb-schwarz also wieder mächtig ins Zeug legen, um ihrem treuen Publikum ein gelungenes Osterfest bescheren. Die weiblichen Anhänger des SV Kirchanschöring haben an diesem Nachmittag übrigens freien Eintritt. bts