weather-image
18°

SV Kirchanschöring II ist in Torlaune

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Ein seltenes Bild in diesem Spiel: Traunwalchens Thomas Hobmayer (rechts) hatte in dieser Szene eine der wenigen TSV-Torchancen. Kirchanschörings Torhüter Josef Sailer (links) konnte die Situation klären, sein Mitspieler Korbinian Stockhammer musste nicht mehr eingreifen. (Foto: Wirth)

Böse unter die Räder ist der TSV Traunwalchen in der Fußball-Kreisklasse IV gekommen. Das Team von Trainer Stefan Wohlrab zog im ersten Spiel der neuen Saison mit 1:6 gegen den SV Kirchanschöring II den Kürzeren. Dabei spielten die Gäste mit dem Team von Trainer Stefan Wohlrab regelrecht Katz und Maus.


Der enttäuschte Übungsleiter Wohlrab musste sich bei seinem Torwart Jürgen Depner bedanken, der eine höhere Niederlage mit etlichen Paraden verhinderte. Die »Anschöringer« gaben von Anfang an Gas, aber die erste gute Möglichkeit hatte Traunwalchen in der 27. Minute. Michael Neuhauser wurde rechts schön freigespielt, doch sein strammer Schuss klatschte an den rechten Außenpfosten. Drei Minuten später ging Gästespieler Johannes Maierhofer rechts auf und davon, seine scharfe Hereingabe erreichte Michael Auer, der zum 1:0-Führungstreffer einnetzte.

Anzeige

Michael Auer macht gleich drei Tore

Nach dem Traunwalchener Anstoß erkämpfte sich die Bayernliga-Reserve gleich wieder den Ball und das Leder kam erneut zu Auer, der sich nicht zweimal bitten ließ – 2:0. In der 38. Minute landete das Leder bei Tobias Schild und schon stand es 3:0. Nur eine Minute später traf Lukas Steinmaßl zum 4:0-Halbzeitstand.

Nur acht Minuten nach dem Wiederanpfiff schraubte Manuel Omelanowsky das Ergebnis weiter nach oben. Die Gäste schalteten danach zwei Gänge zurück und Traunwalchen konnte sich etwas befreien. In der 63. Minute erzielte der eingewechselte Flo Schwab mit einem 25-Meter-Knaller den Ehrentreffer.

Danach spielte aber bis zum Schlusspfiff wieder nur der SVK II. Nach mehreren Latten- und Pfostenschüssen setzte Michael Auer mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie (76.). wb