weather-image
22°

SV Kirchanschöring einfach zu stark

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Großer Einsatz auch im Testspiel: Mathias Gorzel (links) vom TuS Traunreut im Kampf um den Ball mit SVK-Spielertrainer Patrick Mölzl. (Foto: Weitz)

Eine ordentliche Leistung bot der Fußball-Bezirksliga-Neuling TuS Traunreut im Testspiel gegen den Bayernligisten SV Kirchanschöring. Im Duell der Aufsteiger lag das Team von Patrick Mölzl am Ende mit 4:1 (1:0) vorn. Der TuS konnte in der ersten Halbzeit gut dagegenhalten, erst als dann zu Beginn der zweiten 45 Minuten Traunreut Konzentrationsfehler unterliefen, zog der SVK uneinholbar davon.


Gästespielertrainer Mölzl (11. Minute) prüfte TuS-Tormann Mayer, auch nach einer Ecke von Manuel Omelanowsky (24.) zeigte sich der Torwart stellungssicher, ebenso bei einer Möglichkeit von Florian Hofmann (28.).

Anzeige

Die größte Chance hatte dann Ex-Profi Patrick Mölzl (32.), sein Freistoßkracher aus 25 Meter halblinker Position sprang vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld, Stefan Pitzka bereinigte dann die brenzlige Situation.

Christian Heinrich (33.) und Omelanowsky (42.) schafften es auch nicht, die Gelb-Schwarzen in Führung zu bringen. Als die spärlich erschienenen Zuschauer schon mit einen torlosen Halbzeitstand rechneten, schlug der SVK dann zu. Patrick Mölzl (45.) schoss einen 25-Meter-Freistoß ins untere Eck zur Gästeführung ein - 0:1. TuS-Torhüter Mayer machte dabei nicht die glücklichste Figur, denn der Ball hatte einen langen Flugweg.

Zur zweiten Halbzeit wechselten dann beide Teams kräftig durch, beim Gast kamen Stephan Schmidhuber, Marinus Hillebrand, Alois Straßer, Max Vogl, Martin Söll und Manuel Jung ins Spiel, TuS-Trainer Tom Stutz brachte Max Michel, Matthias Bauer, Bernd Schweidler, Dominik da Silva-Göbl, Fabian Dachs und Dominik Schneider.

Übrigens: Felix Maaßen zog sich im Spiel gegen die A-Junioren des TSV 1860 München einen Muskelbündelriss zu, als er in einer Szene mit dem Torhüter kollidierte. Das bedeutet sechs Wochen Pause für den Sommerzugang, kein allzu guter Start beim neuen Klub.

Schmidhuber (54.) und Jung (55. /Lattentreffer) konnten das Ergebnis noch nicht erhöhen. Dies gelang den Gästen dann mit einem Doppelschlag. Nach einer Ecke konnte Michael Haase nicht richtig klären, SVK-Kapitän Albert Eder (55.) köpfte ein - 0:2. Wieder segelte ein Eckball in den Traunreuter Strafraum, Stephan Schmidhuber (57.) erhöhte mit dem Kopf zum 0:3.

Die Gegenwehr des TuS war gebrochen, und bei allen Aktiven ließen die Kräfte nach. Großer Jubel herrschte aber beim TuS-Anhang, als Bernd Schweidler (77.) aus 18 Meter SVK-Schlussmann Michael Zehentner zum 1:3 bezwingen konnte. Den Schlusspunkt setzten wieder die Gäste: Manuel Jung legte den Ball quer in den Lauf von Schmidhuber (80.) und das 1:4 war perfekt. Zuvor hatte TuS-Torwart Mayer große Probleme beim Aufnehmen des Leders gehabt, erst so konnte Jung zurücklegen. Den nächsten Test bestreiten die Bezirksliga-Kicker des TuS am Donnerstag um 19 Uhr. Dann ist im Sportpark der Kreisliga-Aufsteiger SV Saaldorf zu Gast.

Bereits am Mittwoch (19 Uhr) trifft die II. Mannschaft des TuS im Rahmen des Steiner-Pokals zu Hause auf den TSV Stein/St. Georgen. ds