weather-image
22°

Süddeutsche Meisterschaft und Grand Prix

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Beim diesjährigen Biathlon-Weltcup begeisterten die Vachendorfer Cheerleader mit ihrer spektakulären Show.

Gleich doppelt gefordert sind die V-Town Panthers Cheerleader aus Vachendorf im März: Erst fahren sie zur Süddeutschen Meisterschaft, dann treten sie beim Eisspeedway-Grand-Prix in der Inzeller Max-Aicher-Arena auf.


Am 10. März wird Ulm ganz im Zeichen des amerikanischen Sports stehen. Bei den Titelkämpfen der Cheerleader wird atemberaubende Akrobatik, gepaart mit turnerischen Elementen und effektvollen Tanzeinlagen geboten. Über 1700 Cheerleader treten in 110 Teams aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen in 14 verschiedenen Kategorien an. Sie kämpfen um den Titel sowie um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Anzeige

Mit dabei sind – nach einjähriger Abstinenz – auch die V-Town Panthers Cheerleader vom SC Vachendorf. Sie treten in der Kategorie »Group Stunt« an. Hier gilt es, in einem Kurzprogramm im Quintett viele verschiedene Hebefiguren so sauber wie möglich zu zeigen.

Des Weiteren starten die V-Town Panthers Cheerleader auch in der Kategorie »Senior All Girls«. Ein Team aus 25 Mädchen zwischen 15 und 27 Jahren werden mit hohen Wurfelementen, spektakulären Pyramiden, temporeichem Bodenturnen und rasantem Tanz begeistern.

Die Leistungsdichte in diesem hierzulande noch relativ unbekannten Sport ist besonders in den vergangenen Jahren sehr hoch geworden. Doch auch die V-Town Panthers haben sehr viel Zeit und Energie investiert, um ein möglichst spektakuläres und gleichzeitig sauberes Programm zeigen zu können. Seit dem Kauf einer 144 Quadratmeter großen Bodenturnfläche im Herbst haben sich zudem die Trainingsbedingungen erheblich verbessert.

Auch Cheerleader brauchen Cheerleader – ein Fanbus wird die Mädchen nach Ulm begleiten. Wer Interesse an der Mitfahrt hat, kann sich unter panthers.cheerleader@aol.de anmelden.

Schon in der Woche nach der Meisterschaft gibt es am 16. und 17. März die Gelegenheit, die Mädels in Aktion zu erleben: Wie in den vergangenen Jahren werden sie bei der Eisspeedway-WM in Inzell dem Publikum ordentlich einheizen.