weather-image
27°

Stutz hofft auf »kleines Polster«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Seine defensiven Qualitäten werden auch diesmal wieder gefragt sein: Stefan Pitzka (am Ball), der gegen den TSV Ebersberg möglicherweise aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung des TuS Traunreut rückt. (Foto: Weitz)

Es könnte ein guter Spieltag werden für den abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten TuS Traunreut: Sollte der Elf von Trainer Tom Stutz heute (14 Uhr/Kunstrasen) im Duell Grün-Weiß gegen Grün-Weiß ein Heimsieg gegen den TSV Ebersberg gelingen und auch der eine oder andere Konkurrent im Abstiegskampf Federn lassen, »dann könnten wir uns ein kleines Polster nach hinten verschaffen«, gibt sich Stutz optimistisch.


Der Spielplan würde es auf alle Fälle »hergeben«, dass die anderen Abstiegskandidaten zumindest teilweise leer ausgehen. Doch in erster Linie sollten die Siemensstädter auf sich selbst schauen und versuchen, ähnlich konzentriert und engagiert aufzutreten wie bei den jüngsten Siegen über Raubling (4:1) und in Au (5:1), die ja sogar deutlich ausfielen.

Anzeige

Allerdings kann Stutz erneut nicht seine Wunschformation aufbieten, denn neben Michael Lissek (Rotsperre/ab nächster Woche darf er wieder kicken) fehlt auch Konstantin Klein (Urlaub), für den möglicherweise Felix Maaßen in die Innenverteidigung rücken wird. Da der Ex-Traunsteiner jedoch angeschlagen ist, »habe ich auch noch einen Plan B in der Schublade«, erklärt der TuS-Trainer. Und der wäre: Stefan Pitzka Innenverteidiger, Anton Mook Außenverteidiger. »Auch dann würde unser System funktionieren«, so Stutz.

Das 2:2 im Hinspiel bezeichnet er auch mit einigen Monaten Abstand noch als »gefühlte Niederlage, weil wir ja 2:0 geführt haben und die Ebersberger eigentlich im Sack hatten.« Insofern habe seine Mannschaft heute – voraussichtlich zum letzten Mal in dieser Saison auf Kunstrasen – allen Grund, etwas gutzumachen. »Ein Dreier wäre eminent wichtig«, betont Stutz, der im Übrigen gestern nicht versprechen wollte, dass »Jo« Schreiber seinem Dreierpack gegen Raubling und Viererpack gegen Au nun einen Fünferpack gegen den Tabellenneunten TSV Ebersberg folgen lässt ... cs