weather-image
26°

Stützpunkt-Ahtleten dominierten im Skating

0.0
0.0

Mehrere Erfolge feierten die Skilangläufer des Stützpunkts Ruhpolding beim Continentalcup in Oberwiesenthal. Je einen Sieg erkämpften hier Franz Göring (SCM Zella-Mehlis) und Jonas Dobler (SC Traunstein). Auch Lucas Bögl (SC Gaißach), Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen), Daniel Herzog (SpVgg Oberkreuzberg) und Elisabeth Schicho (SC Schliersee) boten starke Leistungen.


Das beste Ergebnis gab es im Skating-Einzellauf der Herren: Hier gab es einen Dreifach-Sieg der Stützpunkt-Athleten. Franz Göring setzte sich mit 5,7 Sekunden Vorsprung vor Jonas Dobler sowie Lucas Bögl durch, Fünfter wurde Sebastian Eisenlauer, Rang elf unter fast 70 Läufern ging an Valentin Mättig (Bertsdorfer SV).

Anzeige

Im Skiathlon (10 km klassisch/10 km Skating) setzte sich der Traunsteiner Jonas Dobler durch. Er verwies den Franzosen Alexis Jeannerod um über 20 Sekunden auf Rang 2. Dritter wurde Eisenlauer vor Bögl. Im Vorderfeld landeten auch Florian Notz (SZ Römerstein/7.), Roy Meingast (SC Steinbach-Hallenberg/8.), Oliver Wünsch (SV Großwaltersdorf/10.) und Thomas Wick (SCM Zella-Mehlis/11.).

Im Sprint setzte sich der Schweizer Gianluca Cologna durch. Alexander Wolz (TSV Buchenberg) wurde Vierter, Eisenlauer Siebter und Michael Schnetzer (SC Rettenberg) Elfter. Hinter Daniel Heun (SKG Gersfeld/13.) kam Dobler auf Platz 14, Rang 16 ging an Markus Weeger (SCMK Hirschau), Lucas Bögl (30.) war im Viertelfinale ausgeschieden.

Im U-20-Sprint setzte sich Lennart Metz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) an die Spitze, Dritter wurde Tobias Trenkle (SC Oberstaufen), Stützpunktläufer Daniel Herzog kam hier auf Platz 17, Robin Frost (SC Hochvogel München/CJD) auf Platz 26. Im Skiathlon folgte hinter Sieger Clement Parisse (Frankreich) ein deutsches Trio mit Martin Weisheit (SCM Zella-Mehlis), Moritz Madlener (TSV Buchenberg) und Daniel Herzog (SpVgg Oberkreuzberg), Frost wurde Elfter.

Im Skating-Einzellauf setzte sich Weisheit vor Parisse und Christian Stiebritz (SWV Goldlauter) durch. Hinter Luca Winkler (SZ Römerstein/5.) und Moritz Madlener (7.) war Herzog als Neunter insgesamt fünftbester Deutscher, Frost erkämpfte Platz 12.

Bei den Damen erkämpfte Elisabeth Schicho im Skiathlon (je 7,5 km) und im Skating (5 km) jeweils den dritten Platz. Im Skiathlon lagen Siegerin Aurelie Dabudyk (Frankreich) und Monique Siegel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) vor ihr, im Skating Christa Jäger (Schweiz) und Daria Gaiasowa (Kanada).

Im Sprint war Schicho beim Sieg der Schweizerin Doris Trachsel als zweitbeste DSV-Athletin auf Rang 9 gelaufen, beste Deutsche war hier Lucia Anger (SC Oberstdorf) als Vierte.

Auch bei den U-20-Läuferinnen waren die deutschen Athletinnen stark. Im Skating musste sich Eva Wolf (SV Agenbach) nur der Österreicherin Teresa Stadlober geschlagen geben. Stadlober gewann auch den Skiathlon, in dem Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) Zweite wurde und Wolf Rang 7 erkämpfte.

Im Sprint wiederum sorgten Anne Winkler (SSV Sayda) und Laura Gimmler (SC Oberstdorf) für einen deutschen Doppelsieg. Nach ihren guten Continentalcup-Ergebnissen dürften sich Jonas Dobler, aber auch Lucas Bögl und Daniel Herzog für die U-23-WM Ende des Monats in Liberec qualifiziert haben. who