weather-image
22°

Stressiges Programm für die DJK Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ottings Spielführerin Barbara Bierl (rechts) hat mit ihrer Mannschaft eine schwere Aufgabe an diesem Wochenende in der Bezirksoberliga vor sich. (Foto: Butzhammer)

Englische Woche in der Fußball-Bayernliga der Frauen! Der SV Saaldorf hat dabei in doppelter Hinsicht Glück: Denn die Truppe von Trainer Peter Prechtl darf zweimal daheim antreten und ist am Wochenende 4./5. Mai dann spielfrei.


Fünf Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen: So fällt die bisherige Heimbilanz des SV Saaldorf in dieser Saison aus. Diese positive Serie möchte die Prechtl-Elf jetzt nach Möglichkeit in den nächsten beiden Heimspielen weiter ausbauen. Die Chancen dazu stehen nicht schlecht, denn mit der SpVgg Greuther Fürth und dem SV Thenried kommen gleich zwei abstiegsgefährdete Teams nach Saaldorf.

Anzeige

Zunächst ist am Samstag um 17 Uhr Absteiger SpVgg Greuther Fürth zu Gast. Der Gegner dürfte aber mit Selbstvertrauen anreisen: Die letzten vier Spiele verloren die Kleeblätter nicht. Am Maifeiertag – also am Mittwoch – kommt dann der SV Thenried nach Saaldorf. Anstoß ist um 14 Uhr.

In der Bezirksoberliga steht die DJK Traunstein dank des Sieges im Nachholspiel beim TSV Grafing (7:0) jetzt auf Rang zwei. »Den Platz wollen wir jetzt auch nicht mehr hergeben«, sagt Traunsteins Trainer Rudi Päckert selbstbewusst. Allerdings erwartet er am Samstag um 17.45 Uhr beim FC Oberau einen heißen Tanz. »Der FC Oberau hat einen kleinen Lauf und mit Rebecca Huyleur zudem eine Spielerin in seinen Reihen, die schon Bundesliga gespielt hat.«

Für die DJK steht übrigens erneut eine Englische Woche ins Haus. Denn am Mittwoch, 1. Mai, 13.45 Uhr, ist in München (BSA Wolkerweg) das Finale des Bezirkspokals gegen den Bezirksoberliga-Kollegen TSV Gilching. »Die vielen Spiele gehen schon an die Substanz«, sagt Päckert. Man habe aktuell einige angeschlagene Spielerinnen. »Aber natürlich wollen wir das Finale gewinnen«, fügt er hinzu.

In wenigen Wochen gibt's dann das Duell gegen Gilching auch in der Liga noch einmal. Der Spitzenreiter kommt am Sonntag, 12. Mai, um 14 Uhr nach Traunstein. Aktuell hat Gilching sieben Punkte mehr auf dem Konto als Traunstein. So weit möchte Rudi Päckert aber noch nicht vorausschauen. »Um das Spiel kümmere ich mich jetzt aber noch nicht. Das macht gar keinen Sinn.«

Bei der DJK Otting hat man nach drei Niederlagen in Folge ganz andere Sorgen. Der Tabellenachte hat nur noch vier Punkte Vorsprung auf den Vorletzten TSV Grafing, der den ersten der beiden Abstiegsplätze einnimmt. Allerdings haben die Ottingerinnen auch noch ein Spiel weniger auf dem Konto.

»Diese Saison ist einfach der Wurm drin«, sagt Ottings Sprecherin Micha Kurz. Mit dem Rangfünften FC Forstern II kommt jetzt am Samstag um 17 Uhr auch noch ein Kaliber nach Otting. »Ein Punkt wäre schön«, sagt Kurz, schiebt aber auch gleich hinterher: »Wir müssen den Fokus eher auf die beiden Spiele danach legen, da müssen dann definitiv Siege her.« Otting trifft dabei auf zwei Abstiegskandidaten. Zunächst geht es auswärts gegen den TSV Grafing (5. Mai/13 Uhr) und dann daheim gegen den FC Moosburg (11. Mai/17 Uhr) um Punkte.

In der Bezirksliga I eröffnet die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf mit einem Heimspiel am Samstag um 13 Uhr den 17. Spieltag. Der Tabellenachte möchte seinen Negativlauf von drei Niederlagen in Serie gerne beenden. Doch die Trauben gegen Spitzenreiter SG Eiselfing/Babensham hängen ziemlich hoch. Ebenfalls daheim darf der SV Saaldorf II am Samstag um 15 Uhr gegen den TSV Neubeuern ran. Die weiterhin sieglose Bayernliga-Reserve ist dann auch am Mittwoch um 12 Uhr im Nachholspiel gegen den TSV München-Solln erneut gefordert. Der TV Altötting ist am Wochenende spielfrei. Dafür muss das Team aus der Wallfahrtsstadt unter der Woche – und zwar am Dienstagabend um 20 Uhr – daheim gegen den TSV St. Wolfgang ran.

In der Kreisliga III gibt's am Wochenende lediglich Nachholspiele. Dabei ist unter anderem die DJK Nußdorf gefordert und hofft am Samstag um 16.30 Uhr gegen den TSV Aßing auf Heimpunkte. Auch in der Kreisklasse III ist kein regulärer Spieltag angesetzt. Die SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf empfängt am Samstag um 17 Uhr im Nachholspiel den TSV Altenmarkt. Gespielt wird in Weildorf. SB