weather-image
26°

Stefan Plenk Hogmoar in Krimml

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Stefan Plenk (Mitte) freut sich über den Titel »Wasserfall-Hogmoar 2014«.

Beim Alpencup-Wettbewerb im Ranggeln in Krimml traten drei Chiemgauer Pfoad-Athleten in Klasse II an. Hans Schwabl erkämpfte sich den zweiten Platz durch einen perfekten Armzug gegen Simon Blaikner, zwei Unentschieden gegen den Vereinskollegen Stefan Plenk und gegen den Bramberger Matthias Nindl sowie ein Freilos.


Stefan Plenk folgte auf dem dritten Platz durch einen schönen Bodenknüpfer gegen Andreas Dankl, ein Remis gegen Hans Schwabl, ein Freilos und ein weiteres Unentschieden gegen Matthias Nindl, welcher wegen der besseren Kampfzeit Erster wurde. Hans Koch verlor seinen ersten Kampf gegen den späteren Sieger.

Anzeige

Die Überraschung des Tages sollte der anschließende Hogmoar werden: Hans Koch trennte sich nach einem super Kampf vom Alpencup-Vierten Alois Dum unentschieden, ebenso endete die Partie Hans Schwabl gegen Michael Schoner, für sie war der Wettbewerb somit vorbei. Stefan Plenk gewann seine erste Runde und somit waren noch vier Ranggler im Wettbewerb, nachdem auch die beiden Alpencup-Führenden Hermann Höllwart und Simon Schweinberger ausgeschieden waren.

Das Los bestimmte Stefan Plenk gegen Franz Nikolai und Andreas Hinterbichler gegen Benjamin Pichler. Die letzten beiden Pfoad-Athleten trennten sich unentschieden und damit lag alles in der Hand des Inzellers. Nach etwa drei Minuten war die Sensation perfekt: Stefan Plenk legte seinen Gegner gekonnt auf den Rücken und wurde somit Wasserfall-Hogmoar 2014 in Krimml.