weather-image

Starker Nachwuchs am Start

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Große Sprünge – wie hier von Benedikt Hahne – stehen auch an diesem Wochenende wieder in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena auf dem Programm. Diesmal wird der FIS-Schüler-Grand-Prix auf der K-40-Schanze ausgetragen. (Foto: Weitz)

Die Ruhpoldinger Chiemgau-Arena ist auch im Sommer ein beliebter Ort für Sportveranstaltungen. Dies gilt auch für den FIS-Sommer-Grand-Prix der Schüler im Skispringen. Dabei sind die Altersklassen S 12 und S 13 am Start. Gesprungen wird jeweils auf der K-40-Schanze.


Dem freien Training am heutigen Freitag (9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr) folgen am Samstag nach dem offiziellen Training ab 8.30 Uhr (zwei Durchgänge) dann zwei Wertungsdurchgänge im Einzel. Am Sonntag ab 9 Uhr steht das Mannschaftsspringen (zwei Durchgänge/je Altersklasse drei Buben und ein Mädchen) auf dem Programm.

Anzeige

Insgesamt sind beim ausrichtenden SC Ruhpolding derzeit 65 Kinder aus 10 Nationen gemeldet. Der bekannteste Name im Feld ist dabei Nika Prevc: Die kleine Schwester von Vierschanzentournee-Star Peter Prevc hatte bereits im Vorjahr als jüngerer Jahrgang in der S 12 gewonnen und ist nun – nochmals bei den Schülerinnen 12 – natürlich die große Favoritin. »Ihr Telemark ist vorbildlich«, betonen die Organisatoren.

Diese dürfen sich auch darauf freuen, dass unter den zwölf deutschen Vertretern gleich sechs bayerische Sportler dabei sind. Elias Malcher vom SC Ruhpolding, Benedikt Gräbert vom WSV Oberaudorf und Florian Weinert (SK Berchtesgaden) treten bei den Schülern 12 an, während bei den Schülern 13 Lucas Heumann (WSV Oberaudorf) und Beat Wiedemann (TSV Buchenberg) die bayerischen Farben vertreten. In der Klasse S 13 sind unter anderem der Vorjahressieger der S 12 (Rok Masle/Slowenien) und der Vorjahreszweite der S 12, Elia Ernst (Österreich) am Start.

Bei den Mädchen in der S 12 ist neben Nika Prevc unter anderem auch Trine Göpfert vom WSV Reit im Winkl gemeldet. In der S 13 geht unter anderem die Vorjahreszweite der S 12, Cindy Haasch (WSC Ruhla) an den Start.

Neben den Wettkämpfen bieten die Organisatoren den jungen Sportlern jedoch auch noch einige Schmankerl. So können diese am Samstag am Nachmittag im Kletterwald am Masererpass (Reit im Winkl) ihre sportliche Vielseitigkeit testen, zudem gibt es einen gemeinsamen Grillabend im WM-Stadion. who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein