weather-image
22°

Starker Auftritt bei der Deutschen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Julia Hoffmann zeigte bei der Deutschen Meisterschaft der Einradfahrer eine gute Leistung.
Bildtext einblenden
Ihr Bruder Mathias Hoffmann stand bei sechs Einzelstarts dreimal im Finale bei der Altersklasse U 15.

Für die Einradfahrer Julia und Mathias Hoffmann vom SC Vachendorf war es eine Fahrt ins Ungewisse. Schließlich musste das Geschwisterpaar bei der Deutschen Meisterschaft in Warendorf (Nordrhein-Westfalen) ohne viel Wettkampfpraxis antreten. Doch sie meisterten die Aufgaben mit Bravour und erzielten durchaus sehr erfreuliche Ergebnisse.


Julia Hoffmann, die sich gerade in der Berufsausbildungbefindet, ging in der U 19 im Sprint über 100 Meter an den Start und ihr gelang mit einer beherzten Fahrt ein gutes Ergebnis in ihrer Altersklasse. Traditionell stärker zeigt sie ihr Können im Hoch- und Weitsprung und landete mit den Plätzen vier und fünf in Deutschlands Spitze.

Anzeige

Mathias Hoffmann (Jahrgang 2003) startete im Feld der U 13. Aus Mangel an Teilnehmern in seiner Altersklasse musste er in einigen Disziplinen aber auch in der U 15 ran und konnte sich auch hier sehr achtbar in Szene setzen. Pech hatte er im 100-Meter-Sprintrennen: Wegen eines Sturzes wurde er disqualifiziert. Dafür wusste er im IUF-Slalom und im 400-Meter-Rennen jeweils mit dem vierten Platz zu überzeugen.

Der Start über die 50-Meter-Einbein bei hochsommerlichen Temperaturen fiel allen Teilnehmern nicht leicht. Mathias Hoffmann erreichte auch hier in seiner Altersklasse den undankbaren vierten Platz. Dieser reichte aber dank einer hervorragenden Zeit für das Finale der Junioren. Hoffmann musste sich in diesem – trotz einer nochmals verbesserten Zeit von zehn Sekunden mit dem vierten Gesamtrang zufrieden geben. Beim Weitsprung ereilte ihn dasselbe Schicksal. Er war dafür in der Qualifikation beim Hochsprung mit übersprungenen 37 Zentimetern Altersklassensieger in der U 13 und konnte sich dann im Juniorenfinale nochmals auf 46 Zentimeter steigern. Somit stand er bei sechs Einzelstarts dreimal im Finale um den Juniorenmeister bis 15 Jahre.

Damit bleiben beide als erfahrene Einradcracks in der erweiterten Einradelite in Deutschland. Das Geschwisterpaar bereitet sich nun auf die Deutsche Meisterschaft Muni (Up- und Downhill, Cross-Country und Obstacle) am 4. und 5. Juli und im Anschluss daran auf die Europameisterschaft der Einradfahrer Anfang August in Süditalien vor. fb