Starker Abschluss des Lehrgangs

Bildtext einblenden
Sie lief letztlich der gesamten Konkurrenz davon: Lisa Spark (vorn) vom SC Traunstein gewann das Testrennen in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Mit einem Doppelsieg der heimischen Juniorinnen in einem Testrennen endete der gemeinsame Trainingslehrgang der deutschen, französischen und belgischen Nachwuchs-Biathleten in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena. Denn im Massenstart über 8,2 Kilometer setzte sich Lisa Spark vom SC Traunstein in 24:51 Minuten vor Johanna Puff (SC Bayrischzell/beide Stützpunkt Ruhpolding) mit 25:03 Minuten durch. Spark hatte bei den insgesamt vier Schießeinlagen nur zwei Scheiben verfehlt, Puff insgesamt drei.


Die 21-jährige Traunsteinerin stellte damit wenige Wochen nach den Deutschen Meisterschaften abermals ihre hervorragende Form unter Beweis, auch ihre zwei Jahre jüngere Stützpunktkollegin überzeugte. Auch Rang drei holte eine deutsche Sportlerin, nämlich Selina Kastl vom SC Neubau (25:09 Minuten/4 Schießfehler).

Beste französische Teilnehmerin war Oceane Michelon (25:43/5): Die 19-Jährige hatte im vergangenen Winter unter anderem bei der Jugend-WM in Obertilliach den 10. Platz in der Verfolgung geholt. Ganz knapp ging es hinter Michelon zu: Eine Sekunde nach ihr folgte Mareike Braun (DAV Ulm (25:44,0/), wiederum eine Sekunde dahinter setzte sich Jugend-Weltmeisterin Jeanne Richard (Staffel und Einzel/3 Fehler) im Zielsprint um eine Zehntelsekunde vor Luise Müller (SV GW Pirna/4 Fehler) durch.

Die Junioren hatten 10 km zu absolvieren – auch bei ihnen gab es vier Schießeinlagen. Den spannenden Dreikampf an der Spitze entschied letztlich der 21-jährige Paul Fontaine (27:14,0/2) zu seinen Gunsten: Der Franzose ließ seinen zwei Jahre jüngeren Landsmann Jacques Jefferies (4 Fehler) um eine Sekunde und den Deutschen Benjamin Menz (SVM Tambach-Dietharz/1 Fehler) um vier Sekunden hinter sich.

Die Athleten von Frankreichs Trainer Simon Fourcade holten sich in diesem Wettkampf auch drei der vier folgenden weiteren Plätze: Remi Broutier (27:29/5) wurde Vierter, und Martin Bourgeois Republique (27:42/5) wurde Sechster vor Mathieu Garcia (28:20/3). Als zweitbester Deutscher wurde hier Christoph Noack (SG Klotzsche/27:33/3) Fünfter.

Ein deutsches Trio mit Darius Lodl (SV Hermsdorf), Oscar Barchewitz (SVE Frankenhain) und Franz Schaser (SV Hermsdorf) folgte auf den Plätzen acht bis zehn vor dem besten Belgier: Cesar Beauvais wurde Elfter im Feld der 16 Athleten.

Doch neben den sportlichen Aspekten dieses Rennens und der gesamten intensiven Trainingswoche stand für die jungen Biathleten vor allem das Zusammenkommen mit anderen Nationen im Vordergrund. »Das hat allen Spaß gemacht«, berichtet Stützpunktleiter Mark Hoffmann. Daher hoffen auch die beteiligten Betreuer – darunter Andi Birnbacher (Schleching), Frankreichs Coach Simon Fourcade und Belgiens Trainer Jean-Guillaume Beatrix – auf eine Wiederholung dieses Lehrgangs im kommenden Jahr. Voraussichtlich soll die Veranstaltung dann in Frankreich stattfinden, Simon Fourcade will sich um die Organisation kümmern.

who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein