weather-image
20°

Starke Vorstellung von Simon Öllinger

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Simon Öllinger (blaues Trikot) zeigte gegen Nikita Günther aus Torgelow einen beherzten Kampf.

Erfolg für den Traunsteiner Simon Öllinger: Der Ringer, der für den SC Anger auf die Matte geht, gewann Silber beim Sichtungsturnier des Deutschen Ringerbunds in Bindlach. Er startete bei den Kadetten im griechisch-römischen Stil unter den Augen des Bundestrainers Maik Bullmann in der Gewichtsklasse bis 76 kg in einem mit acht Teilnehmer stark besetzten Feld.


Nach anfänglicher Nervosität zeigte Öllinger gleich im ersten Kampf, dass mit ihm zu rechnen ist. Er besiegte seinen Gegner Nikita Günther aus Torgelow nach tollen Techniken mit 8:0 Punkte. Nicht den Hauch einer Chance ließ Öllinger dem Werdauer Nik Müller und schickte diesen noch vor der Pause technisch unterlegen von der Matte.

Anzeige

Im Kampf um den Einzug ins Finale bekam es der Angerer mit Roman Brüstle aus Aichhalden zu tun. Durch dessen sehr passive Ringweise tat sich Öllinger anfangs schwer. Je länger die Begegnung dauerte, umso besser konnte er sich auf den Aichhaldener einstellen und holte sich nach Konterangriffen einen 3:0-Punktsieg.

Im Finale tat sich Simon sichtlich schwer gegen den kleinen quirligen amtierenden Deutschen Vizemeister Patrick Neumaier. Neumaier konnte sich einen kleinen Punktevorsprung erarbeiten, den er bis zum Schluss dann auch verteidigen konnte. Somit wurde der Traunsteiner Simon Öllinger am Ende des Turniers starker Zweiter. fb