weather-image

Starke Vorstellung in Berlin

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie dominierte in Berlin in ihrer Altersklasse: Josephine Heimerl vom DEC Inzell. (Foto: Wukits)

Ganz im Zeichen von Josephine Heimerl vom DEC Inzell standen die Rennen zur Leistungsüberprüfung und Kadereinstufung in Berlin. Die jungen Eisschnellläufer mussten sich beim ersten von drei deutschen Junioren-Cups dieser Überprüfung stellen.


So beherrschte Heimerl in der AK 15 die Konkurrenz auf allen vier Strecken und sicherte sich einen souveränen Gesamtsieg. Über 500 Meter erreichte sie Zeiten von 42,35 und 42,52 Sekunden. Die 1000 Meter bewältigte sie in 1:24,72 und die 1500 Meter in 2:12,30 Minuten. »Sie hat das Sommertraining voll umsetzen können und die höchst anspruchsvollen C-Kaderzeiten deutlich unterbieten können«, freute sich Trainer Michi Restner.

Anzeige

Ein wenig Pech hatte in der AK 15 Lennart Jasch. Er hatte am ersten Tag mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Trotzdem überzeugte er und kam am zweiten Tag über 3000 Meter (4:25,55) auf den dritten Platz. In der Gesamtwertung wurde er Vierter, die geforderten D/C-Kaderzeiten sind in greifbarer Nähe.

In der AK 16 erreichte Marie Saurler den dritten Gesamtrang und holte sich über die 3000 Meter in 4:44,20 Minuten einen Streckensieg. Laut ihres Trainers ist ihre Schnellkraftfähigkeit noch nicht ganz ausgebildet. Sie wird bei den nächsten Wettkämpfen gerade auf den kürzeren Strecken noch enorme Fortschritte machen. »Dieses Ergebnis macht uns Hoffnung, dass sie die C-Kadernorm erreichen wird«, ist sich Restner sicher.

Die Erwartungen auf der Langbahn hat in der AK 16 Anita Dumberger noch nicht erfüllt. Am kommenden Wochenende wird sie in Malmö beim Shorttrack-Europacup eine Talentprobe abgeben. Bei ihr wird die Priorität auf der Langbahn bleiben, obwohl sie derzeit im Verhältnis die besseren Leistungen beim Shorttrack abliefert. Aufgrund ihrer Leistungen haben sich Josephine Heimerl und Marie Saurler auch für den Dreiländerkampf mit Holland, Norwegen und Deutschland qualifiziert. Dieser findet Anfang Dezember in Erfurt statt. SHu