weather-image
14°

Starke Vorstellung im Spitzenspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Schwungvoll präsentierten sich die DJK-Damen – hier Miriam Schultes (links) im Zweikampf mit der Waldkraiburgerin Nicole Feichtgruber; dahinter Sabrina Wenzl – im Spiel gegen den VfL und feierten einen 5:1-Erfolg.

Eine gelungene Reaktion auf das »Hinspiel« der Fußball-Bezirksliga I vor gut eineinhalb Wochen in Waldkraiburg (0:1-Niederlage) zeigten die Damen der DJK Traunstein im Rückspiel gegen den VfL. Im Spitzenspiel der beiden als Aufsteiger in die Bezirksoberliga feststehenden Mannschaften gewann der Tabellenerste DJK Traunstein mit 5:1 gegen den Zweiten VfL Waldkraiburg.


Von Anfang an entwickelte sich vor zahlreichen Zuschauern ein sehr gutes Bezirksligaspiel, in dem die Traunsteinerinnen einen Start nach Maß erwischten. Denn bereits mit der ersten Torchance fiel das 1:0. Maria Mikosch setzte sich durch und passte nach innen zu Miriam Schultes, die Waldkraiburgs Torhüterin Kathrin Dachsberger aus 14 Metern keine Chance ließ. Die Gäste hielten gut mit, konnten sich aber gegen die starke Traunsteiner Abwehr nicht durchsetzen. Immer wieder vergab die DJK gute Möglichkeiten oder scheiterte an Torfrau Kathrin Dachsberger.

Anzeige

Nach einem Konter zog Marianne Müller an der Strafraumgrenze ab, ihr Schuss ging aber am DJK-Pfosten vorbei (29.). Die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit gehörte der Heimelf. Bei einem Freistoß von Miriam Schultes konnte Torhüterin Dachsberger nur mit viel Glück das zweite DJK-Tor verhindern (32.). Mit dem Pausenpfiff wäre fast doch noch das zweite Tor für die DJK gefallen. Lena Bächle setzte sich durch, passte zu Theresa Christofori in den Strafraum, die den Ball vorbeischoss. So ging es mit einer hochverdienten 1:0-Führung in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff versuchte der VfL Waldkraiburg, mehr Druck auszuüben, erspielte sich aber keine klaren Torchancen. Bei einem Freistoß von Romina Weißenberger aus etwa 25 Metern hatte Christina Lohmeier im Tor der Traunsteinerinnen aber keine Probleme. Für die DJK schoss Theresa Christofori einen Freistoß auf das kurze Eck. Torhüterin Dachsberger konnte den Ball nicht festhalten und Daniela Hächl erzielte aus kurzer Entfernung das 2:0 (62.). Obwohl die Gäste weiter versuchten mitzuspielen, dominierte die DJK Traunstein von nun an das Geschehen. Bei Jaqueline Eberlings 18-Meter-Schuss konnte Waldkraiburgs Torfrau gerade noch den nächsten Gegentreffer verhindern.

In der 69. Minute war sie aber chancenlos, als nach einer Flanke von Miriam Schultes letztlich Theresa Christofori den Ball aus 14 Metern Entfernung zum 3:0 ins Tor hämmerte. Fünf Minuten später setzte sich Julia Mikosch durch und spielte den Ball zu Simone Kaiser, die aus etwa 15 m zum 4:0 traf.

Kurz danach spielte Waldkraiburgs Spielführerin einen riskanten Rückpass zu ihrer Torhüterin. Rebecca Winklmeier erkannte die Situation, eroberte den Ball gegen Torfrau Dachsberger und schob ungehindert zum 5:0 (76.) ein.

In der 88. Minute dann doch noch der Ehrentreffer für die Gäste. Nach einer missglückten Abwehraktion, bei der die Waldkraiburger Handelfmeter forderten, kam Franziska Sporrer außerhalb des Strafraums an den Ball und traf unter die Latte zum 5:1-Endstand. Mit diesem überzeugend herausgespielten Sieg über den Tabellenzweiten VfL Waldkraiburg zeigte die DJK Traunstein, dass sie zu Recht ganz oben in der Tabelle steht und vor dem letzten Spiel am heutigen Samstag (17 Uhr) beim SV Schechen mit zehn Punkten Vorsprung auf den Zweiten Waldkraiburg die Bezirksligatabelle anführt. fb