weather-image
21°

Starke Verfolgungsjagd von Lisa Spark

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie überzeugte schon im vergangenen Winter und scheint nun auch für die kommende Wintersaison gerüstet: Lisa Spark vom SC Traunstein. (Foto: Weitz)

16 Sportler aus dem Chiemgau waren in Willingen beim ersten Deutschen Schülercup für die Biathleten. In drei Wettbewerben – einem RWS-Schießen, Verfolger Roller klassische Technik (Startzeit je nach Schießergebnis) und Massenstartsprint Cross zeigten die einheimischen Sportler ordentliche Leistungen.


Für die besten Ergebnisse sorgten bei den Schülern 14 Johan Werner (SC Aising-Pang) als Vierter im Massenstart und bei den Schülerinnen 15 Lisa Spark (SC Traunstein) als Sechste des Verfolgungslaufes sowie Sabrina Krammer (TSV Siegsdorf) als Neunte des Massenstarts.

Anzeige

Brandner und Werner stark

Bei den Schülern 14 waren Alex Brandner (WSV Bischofswiesen) und Johan Werner (SC Aising-Pang) mit je 151 Ringen die besten heimischen Sportler – sie gingen mit 51 Sekunden Rückstand auf Moritz Karletshöfer (DAV Ulm/168 Ringe) in den Verfolgungslauf, wo Werner Rang 9 unter 35 Teilnehmern erreichte, während Brandner sich den 19. Platz sicherte. Yannick Szesnat (SC Hammer) kam im Schießen auf Platz 21, Paul Kanngießer (SC Bergen) auf den 28. Rang. Im Verfolgungslauf verbesserte sich Kanngießer auf den 22. Platz, Szesnat kam auf Rang 34 ins Ziel.

Im Massenstart-Sprint kam Johan Werner mit 40,0 Sekunden Rückstand (3,5 km/zwei Schießeinlagen) hinter Sieger Hans Köllner (WSC Clausthal-Zellerfeld) nach fehlerfreiem Schießen auf den vierten Platz. Je zwei Schießfehler verbuchten Brandner (16.) und Kanngießer (24.), Szesnat (1 Fehler) landete auf dem 35. Platz.

Edfelder treffsicher

Bei den Schülern 15 war Felix Edfelder (SC Ainring/10.) mit 156 Ringen bester Athlet des Skiverbands Chiemgau vor Bernhard Schmid (14.), Marc Hoheisl (beide SC Ruhpolding/24.), Andreas Burgstaller (WSV Bischofswiesen/31.) und Hannes Wagner (SC Vachendorf/32.).

Ähnlich war es im Verfolgungslauf. Hier landete Edfelder (15.) vor Hoheisl (18.), Schmid (25.), Wagner (28.) und Burgstaller (31.).

Sogar Achter wurde Marc Hoheisl im Massenstart, bei dem er fehlerfrei schoss. Rang 13 erkämpfte Edfelder (2 Fehler), der fehlerfrei schießende Hannes Wagner kam auf den 19. Platz, Bernhard Schmid (3) belegte Rang 27.

Bei den Schülerinnen 14 konnte Lisa Moser (TSV Siegsdorf) ihren 15. Platz aus dem Schießen auch im Verfolgungslauf halten. Im Massenstart patzte sie mit sieben »Fahrkarten« am Schießstand und kam hier auf den 29. Platz. Bei den Schülerinnen 15 zeigte Lisa Spark vom SC Traunstein im Verfolgungslauf eine starke Aufholjagd. Nach Rang 42 im Schießen lief sie bis auf den sechsten Platz nach vorne und war damit im Ziel vier Plätze vor Maria Sachenbacher (SK Ramsau/10.), die nach dem Schießen Zwölfte gewesen war. Von Rang elf nach dem Schießen belegte Sabrina Krammer (TSV Siegsdorf) in der Verfolgung den 19. Platz, Laura Schmid (SK Berchtesgaden) fiel von der 22. Position aus dem Schießen ein wenig zurück (25. Platz).

Auch Alraun schnell

Ebenfalls eine gelungene Aufholjagd legte auch Ines Alraun (SC Aising-Pang) hin: Vom 36. Platz (Schießen) lief sie auf Rang 14 vor. Franziska Aigner (SC Schleching) lag nach dem RWS-Wettkampf auf dem 28. Platz, kam aber in der Verfolgung nicht ins Ziel.

Treffsicher und schnell war Sabrina Krammer dann im Massenstart und wurde Neunte (0 Schießfehler), gut 20 Sekunden hinter ihr belegte Spark (0) den zwölften Rang, auch Sachenbacher (18.) schoss fehlerfrei. Mit drei Fehlern kam Ines Alraun noch auf die 23. Position, Franziska Aigner (2) belegte den 36. und Laura Schmid (2) den 38. Platz. who