Starke Rückkehr auf den Platz

Bildtext einblenden
SBC-Spieler Kenan Smajlovic war einer der vier Traunsteiner Torschützen im ersten Testspiel nach der langen Corona-Zwangspause. (Foto: Weitz)

Erfolgreicher Restart für die Fußballer des SB Chiemgau Traunstein: Die Landesliga-Kicker erkämpften sich am Dienstagabend im ersten Testspiel nach der langen Corona-Zwangspause beim österreichischen Regionalligisten USK Anif einen 4:3-Sieg. »Damit habe ich nicht gerechnet«, freute sich SBC-Trainer Rainer Elfinger über den gelungenen Auftakt seiner Elf. »Vieles hat schon sehr gut geklappt«, ergänzte er und schob hinterher: Damit sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu rechnen gewesen.


Bei strömenden Regen ging die Heimmannschaft aber zunächst in Führung. Zur Pause stand es 3:2 für Anif. Max Danner, Andrej Lazarevic und Daniel Jezercic erzielten die Tore für den Salzburger Regionalligisten. »Bei den Gegentoren haben wir teilweise unsere Grenzen aufgezeigt bekommen«, betonte der SBC-Übungsleiter. »Die Gegentore waren teilweise leicht vermeidbar«, fand er. Doch Elfinger zeigte sich gar nicht so unglücklich darüber, dass der SB Chiemgau diese zum jetzigen Zeitpunkt kassierte. »Dann können wir diese Situationen in Zukunft hoffentlich vermeiden.« Was Rainer Elfinger gut gefiel waren die vier Tore seiner Mannschaft. »Gut bis frech« herausgespielt seien sie gewesen, hob er hervor. SBC-Rückkehrer Maximilian Probst, Neuzugang Christian Wallisch, Kenan Smajlovic und Dennis Hrovic, der von der eigenen U 19 aufgerückt ist, zeichneten sich dafür verantwortlich. Vor allem der Treffer von Wallisch und das Siegtor von Hrovic gefielen dem Coach besonders gut. Wallisch erkannte in der ersten Halbzeit, dass der Anifer Torwart zu weit vor seinem Kasten stand, zog von der Mittellinie einfach mal ab und traf wunderschön in den Kasten. Der SBC-Jungspund Hrovic ließ zunächst zwei Gegenspieler aussteigen, verlud dann noch den USKSchlussmann und schob den Ball ins leere Tor. »Das war stark gemacht«, betonte der Coach. »Damit haben wir das Spiel komplett gedreht.«

Für den SB Chiemgau geht's jetzt gleich am Samstag um 18 Uhr mit dem Testspielreigen weiter. Der nächste Auswärtsgegner ist Bezirksligist ESV Freilassing. »Für uns war es wichtig, dass wir jetzt kontinuierlich spielen können und dabei ordentliche Gegner haben – und das haben wir«, sagte Elfinger. Er dankte in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich bei Abteilungsleiter Uli Habl, der sich in Sachen Testspiele »ordentlich ins Zeug gelegt hat«.

SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein