weather-image
26°
530 Teilnehmer am Start – Kathi Hallweger und Lukas Sörgel siegen über die Langdistanz

Starke Premiere des Chiemgau-Trail-Runs

Was für ein starker Start in die Trailrun-Saison: Mit 530 Teilnehmern war der 1. Chiemgau-Trail-Run restlos ausverkauft. Dabei war die Veranstaltung international besetzt, denn es waren auch Läufer aus Skandinavien, England und sogar aus Namibia am Start.

Zum ersten Mal fiel am Samstag der Startschuss für den Chiemgau-Trail-Run – und der war mit 530 Teilnehmern gleich ausverkauft. (Foto: Chiemgau-Trail-Run)

Gewinnerin auf der kurzen Distanz über 8 km wurde Kerstin Esterlechner (35:23 Minuten). Auf den weiteren Podestplätzen folgten Michaela Terbeck (41:13) und die junge Rosalie Schmidt (42:35). Bei den Männern konnte sich Florian Brettl (31:21) den Sieg auf der kurzen Distanz holen. Gefolgt von Mario Mahn (LC Chiemgau-Steigenberger/32:06) und Sascha Baß (LG Region Karlsruhe/33:07).

Anzeige

Michelle Maier (PTSV Rosenheim) konnte auf der mittleren Distanz über 20 km einen souveränen Sieg einfangen und bewältigte die Strecke in 1:59 Stunden. Auf Platz zwei landete Kerstin Schneehage (Team Erdinger Alkoholfrei) in 2:12 Stunden. Dritte wurde Felicitas Mensing (LG Stadtwerke München) in 2:15 Stunden.

Bei den Herren holte sich Markus Mingo (Scott Trailrunning Team Gamsbock) den Sieg in 1:43 Stunden gefolgt von Daniel Rohringer (Team DeBettin Sparkasse Skg./Mammut) in 1:47 Stunden. Dritter wurde Florian Holzinger vom TSV Palling in 1:50 Stunden.

Auf der langen Distanz über 42 km wurden einige Streckenschilder bewusst entwendet und verstellt. Was dazu führte, dass einige Läufer sich an manchen Stellen verlaufen hatten. »Wir bedauern diesen Zwischenfall sehr, sind sprachlos von solch einem Verhalten und werden unser bestes tun, um dies nächstes Jahr zu verhindern«, teilte der Veranstalter mit.

Dennoch kamen die Läufer ins Ziel. Erstplatzierte bei den Frauen war in 5:32 Stunden Kathi Hallweger von der Bergwacht Bergen. Gefolgt von Nina Koch (Dynafit) in 5:47:08 Stunden und knapp dahinter reihte sich Iris Dillinger mit 5:47:47 Stunden ein.

Bei den Herren gewann Lukas Sörgel vom Team Salomon Trailrunning (4:17 Stunden) Johannes Stimpfle (innov-8 Brixental connection) in 4:20 Stunden belegte Platz zwei und den dritten Rang sicherte sich Carsten Schneehage (LC Bad Dürkheim) in 4:25 Stunden. Der Viertplatzierte Markus Rotter (TSV Bad Endorf /skinfit Crew) und der Fünfte Loic Hureau kamen nur wenige Sekunden nach dem Dritten ins Ziel.

Für das Organisationsteam heißt es jetzt bereits: nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Denn 2019 soll es nach dem erfolgreichen Start der Serie eine Neuauflage geben. Der 2. Chiemgau-Trail-Run wird von 10. bis 12. Mai 2019 in Marquartstein stattfinden. fb