weather-image
20°

Starke Lokalmatadoren in Ising

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie konnte mit ihren Leistungen beim Turnier in Ising sehr zufrieden sein: Julia Schönhuber erreichte nicht nur im Großen Preis den achten Rang, sondern verbuchte auch noch zwei Siege und weitere vordere Platzierungen. (Foto: Weitz)

Zu einer gelungenen Veranstaltung wurde wieder das nationale Hallenturnier im Springreiten auf Gut Ising. Rund 130 Reiter waren mit über 500 Pferden gemeldet. Wie bereits kurz berichtet, hatte sich im Hauptereignis, dem Großen Preis von Ising, Lawrence Greene (RA München) auf Arrivederci den Sieg geholt. Er war im Stechen nur zwei Hundertstelsekunden schneller als Hans-Günther Goskowitz (PSC Giesenbach) auf Izmira.


Ebenfalls fürs Stechen qualifiziert hatte sich Lokalmatadorin Julia Schönhuber: Die Trostbergerin verzeichnete auf Lennon einen Abwurf – ihre Zeit von 40,42 Sekunden war sogar schneller als die des Siegers.

Anzeige

Doch nicht nur über ihren Auftritt im Großen Preis konnte sich die für den RV Seehof am Waginger See antretende Sportlerin sehr freuen. Sie kam an den vier Wettkampftagen mit verschiedenen Pferden auf mehrere Spitzenplätze. Mit Gerona gewann sie die II. Abteilung einer Springpferdeprüfung der Klasse L ebenso wie eine Springpferdeprüfung der Klasse M*, holte in einer weiteren Springprüfung der Klasse L einen dritten Platz auf Hello Pezi und kam in einem weiteren hochklassigen Springen der Klasse S* mit Lennon auf den fünften Platz.

Diesen Wettbewerb hatte der Isinger David Will, der für den RuF Pfungstadt antritt, auf High Voltage gewonnen. Unter »Hochspannung« stand er aber auch in einem Springen der Klasse S mit Stechen, das er auf Highrise zu seinen Gunsten entschied – mit Highrise hatte er im Großen Preis immerhin den 16. Platz verbucht.

Ebenfalls aus Ising ist Sylvia Gugler. Auch diese Lokalmatadorin tritt für den RuF Pfungstadt an und holte bei zwei Springpferdeprüfungen der Klasse L sowie bei der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M* jeweils einen Abteilungssieg. Beim Großen Preis kosteten sie zwei Abwürfe im Grundparcours die Chance auf eine mögliche Teilnahme am Stechen, doch insgesamt konnte auch sie mit den Turniertagen in ihrer Heimat sehr zufrieden sein.

Sehr zufrieden konnte auch Nicole Scheller (RFV Rupertiwinkel) sein, die neben einem Abteilungssieg in der Springprüfung Klasse M** auch noch zwei dritte Plätze einfuhr.

Einen weiteren Podestplatz für die heimischen Teilnehmer holte sich Denise Straßer (PSC Ising) in einer weiteren Springprüfung der Klasse M**, in der Barbara Meindl (RFV Rupertiwinkel) sich über Rang vier freuen durfte. Meindl hatte im Großen Preis – bei einem Abwurf – den guten 19. Platz erkämpft.

Bei den Pony-Wettbewerben überzeugten von den Pferdefreunden im Rupertiwinkel Shanja Traub als Zweite und Corinna Heiß als Vierte in einer Stilsprungprüfung der Klasse A**.

Neben dem reibungslosen Ablauf freuten sich die Ausrichter auch über den guten Zuschauerzuspruch. Rund 3000 Pferdefreunde kamen insgesamt zu den Wettbewerben – und durften sich über gute Leistungen freuen. who