weather-image
12°

Starke Leistungen der jungen Leichtathleten

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie bot im Weitsprung die zweitbeste Leistung: Lisa Gastager (4,25 Meter) musste sich nur Celina Biermaier (4,26 m) geschlagen geben.

Beim Leichtathletik-Kreisfinale der Schulen, das in Trostberg ausgetragen wurde, zeigten die beteiligten Buben und Mädchen teilweise sehr erfreuliche Leistungen.


Dabei gab es zwei unterschiedliche Wettbewerbsformen: Einmal wurde pro Schule in sieben (Buben und Mädchen II und III) bzw. sechs (Buben und Mädchen IV) Disziplinen um Punkte gekämpft. Je Einzeldisziplin konnten drei Leichtathleten pro Schule an den Start gehen, die zwei besten von ihnen wurden gewertet. Hinzu kam eine Sprintstaffel. Die Punkte für all diese Leistungen wurden addiert.

Anzeige

Die zweite Wettbewerbsform war der Bodenseeschulcup. Hier traten pro Mannschaft zwei Sprintstaffeln (beide gewertet) sowie bis zu vier 800-m-Läufer an. Zu diesen Punkten hinzu kamen je Team die besten acht Schüler nach einem Dreikampf aus Sprint, Weitsprung sowie Ballwurf.

Ruhpolding vorn

Bei Buben (14 237 Punkte) und Mädchen III/2 (12 535 Punkte) war hier der Mittelschulverband Chiemgau-Süd mit den Mittelschulen Ruhpolding und Siegsdorf vertreten, bei den Buben und Mädchen IV/2 lag hinter Ruhpolding (12 665 Punkte Buben/11 804 Mädchen) jeweils die Mittelschule Salzachtal in Fridolfing (11 976 bzw. 11 295 Punkte). Sowohl bei diesem Wettbewerb wie auch beim anderen Kreisfinale kommen die jeweiligen Sieger zum Bezirksfinale.

Dorthin könnte auch das Rottmayr-Gymnasium Laufen kommen, das beim Traunsteiner Kreisentscheid mitmischte, weil im Raum Berchtesgadener Land keine weitere Schule antrat. In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1996/1997) der Buben setzte sich das Chiemgau-Gymnasium Traunstein (7654 Punkte) vor dem Gymnasium Laufen (6904), der Schule Schloß Stein (6867) sowie dem Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg (6762) an die Spitze.

Tolle Leistung im Hochsprung

Über 100 Meter bot Lukas Riedl (ChG/12,36 Sekunden) die beste Leistung. In der Staffel über 4 x 100 m lag das ChG (48,16) vor Trostberg (50,82). Im 800-m-Lauf setzte sich Christian Wimmer (ChG/2:17,93 Minuten) knapp vor Richard Utzmeier (RG Laufen/2:18,28) durch. Im Hochsprung lag Christoph Wastlhuber (ChG) mit starken 1,74 m vorn, im Kugelstoßen (5 kg) Amadeus Sausmekat (Stein/12,51 m), im Speerwurf (700 Gramm) Sebastian Gapp (ChG/35,30 m) und im Weitsprung Lukas Riedl (ChG/5,73) knapp vor Andreas Groß (Trostberg/5,65).

In der WK III/I der Buben (Jg. 98/99) gewann die Staatliche Realschule Trostberg (6890 Punkte) vor dem RG Laufen (6732) und der Reiffenstuel-Realschule Traunstein (6090).

Die Laufener stellten die schnellste Staffel über 4 x 75 m (38,67 Sekunden) und auch über 75 m in Thomas Ehrmann (9,52) den schnellsten Sprinter. Allerdings war der schnellste Traunsteiner Michael Wagenbauer (10,39) sogar vom Jahrgang 2000 – er hätte also sogar in der WK IV antreten können. Über 800 Meter gewann Stefan Zehetmaier (Trostberg/2:27,28 Minuten). Im Ballwurf (200 g) lag Simon Manglberger (Trostberg/57 m) ebenso vorn wie beim Hochsprung (1,52 m), in dem Cherno Cheesay und Markus Mittermeier (beide Traunstein) es auf je 1,48 Meter brachten. Den Kugelstoß gewann Lukas König (Trostberg/11,59), den Weitsprung Thomas Ehrmann (Laufen/5,91 m).

In der WK IV/1 der Buben (Jgd. 2000 und jünger) setzte sich das Chiemgau-Gymnasium Traunstein (5299) vor Laufen (5016) und der Staatlichen Realschule Trostberg (4963) an die Spitze. Die schnellste 4 x 50-m-Staffel stellte Laufen (28,50 Sekunden), schnellster Sprinter war Felix Thannbichler (ChG/6,85). Über 800 m lag Lorenz Fuchs (Laufen/2:38,89) vorn, im Ballwurf (200 g) gab es einen Trostberger Doppelsieg durch Maxi Magerl (49 m) und Manuel Gohout (44,5 m). Im Hoch- (1,54 m) und Weitsprung (5,30 m) punktete jeweils Felix Thannbichler am besten.

Bei den Mädchen in der WK II brachte es das RG Laufen auf 6467 Punkte, das Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut auf 5763. Über 100 m war Maria Haslberger (Laufen/13,89 Sekunden) die Schnellste, die 4 x 100-Staffeln (Laufen 56,95 Sekunden, Traunreut 56,97) lieferten sich einen packenden Zweikampf. Über 800 m gewann Katrin Schild (RGL/2:48,36 Minuten), im Hochsprung sammelte Luise Hintz (1,44) für Traunreut die meisten Punkte. Im Kugelstoß (3 kg) dominierte Jessica Kratzer (RGL/11,07), im Speerwurf ihre Teamkollegin Lisa Kelm (30,70). Beste Traunreuterin war in beiden Disziplinen Kathi Schmid (7,30 m/17,5 m). Im Weitsprung gewann Luise Hintz (Traunreut/4,65 m).

Fünf Schulen am Start

Stark besetzt war die WK III/I der Mädchen. Hinter Laufen (6609) folgten: 2. ChG 6018, 3. Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut 5803, 4. Maria-Ward-MädchenRealschule Sparz 5758, 5. Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein 5144.

Über 4 x 75 m gewann Laufen (40,48). Schnellste Sprinterin war Sarah Lux (ChG/10,36). Einen Sieg für Sparz holte Cäcilie Hofmann über 800 m (2:36,68 Minuten) vor Lisa Schmid (Laufen/2:36,76) und Magdalena Bächle (ChG/2:41,03). Katharina Bazelt (ChG/46,5 m) wurde im Ballwurf (200 g) Zweite hinter Katja Girschick (RGL/49,5 m). Girschick gewann auch den Kugelstoß (3 kg) mit 9,06 m vor Stefanie Köberle (RGL/8,55) sowie Anna-Lena Mayer (ChG/7,40). Im Hochsprung schafften vier Sportlerinnen je 1,38 m: Johanna Geigl (Laufen), Magdalena Niedermaier (Sparz), Daniela Hofmann (Traunreut) und Monika Purzeller (AKG). Im Weitsprung setzte sich Franziska Mack (ChG/4,92 m) durch.

In der WK IV/I der Mädchen gab es folgenden Endstand: 1. ChG 5381 Punkte, 2. AKG 4914, 3. RG Laufen 4709, 4. Johannes-Heidenhain-Gymnasium 4672.

Die Sprintstaffel (4 x 50 m) entschied das ChG (29,67) zu seinen Gunsten. Über 50 m lag Hannah Unterreitmeier (ChG/7,37 Sekunden) ebenso vorn wie über 800 m (2:44,95). Der Ballwurf (80 g) ging an Magdalena Schwarz (ChG/40 m), im Hochsprung war Lena Stauß (AKG/1,42 m) die Beste und im Weitsprung Pia Daxenberger (Traunreut/4,73 m).

Beim Bodenseeschulcup kam bei den Buben III/2 Alex Wagner (1380 Punkte) auf das beste Ergebnis vor Arjanit Emini (1378) und Michael Poller (1340). Poller (10,25 Sekunden) im 75-m-Sprint, Arjanit (5,15 m/Weit) und Wagner (70,5 m/Ballwurf) sorgten für die besten Einzelleistungen.

Bei den Mädchen III/2 waren Paulina Egger (1128), Sarah Obermayer (1125), Angela Beilhack (1124) sowie Celina Biermaier (alle Ruhpolding/1121) fast gleichauf. Anita Beer (Sprint/11,74 Sekunden), Celina Biermaier (4,26 m/Weit), Lisa Gastager (Ruhpolding/Weit/4,25) und Beilhack und Egger (je 32,5 m/Ball) glänzten in den Einzeldisziplinen.

Abstreiter ganz vorn

In der Klasse IV/2 der Buben siegte Lukas Abstreiter (1234) vor Maurice Philipp (beide Ruhpolding/1195) und Marco Freimanner (Fridolfing/1195). Freimanner lag im Sprint (7,46) und im Weitsprung (4,74 m) vorn, im Ballwurf Abstreiter (53 m). Erste bei den Mädchen IV/2 wurde Tanja Geisreiter (Ruhpolding/1210), die im Sprint (8,18) und im Weitsprung – hier mit Christina Häusl (Fridolfing/je 3,85) – ganz vorne lag, im Ballwurf (39,5 m) siegte Sandra Meisl (Ruhpolding/2./1185 Punkte).