weather-image
21°

Starke Leistung nach der Pause

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er zeigte bei seiner Rückkehr eine starke Vorstellung: Ruhpoldings Thomas Nawratil. (Foto: Weitz)

Im letzten Heimspiel des Jahres in der Fußball-Kreisklasse Gruppe IV holte sich der SV Ruhpolding einen klaren 4:0-Sieg gegen die Gäste vom TSV Chieming. Dieses Ergebnis spiegelt vor allem die starke Vorstellung der Ruhpoldinger in der zweiten Halbzeit wider.


Die erste Möglichkeit des Spiels ergab sich bereits in der dritten Minute, als Brügmann nach Kopfballverlängerung von Nawratil auf der rechten Seite durchstartete, jedoch nur in den Rücken von Neuhofer spielte. Auf der Gegenseite hatte Florian Zebisch die erste Chance für die Gäste, doch an Utzinger sollte es an diesem Tag kein Vorbeikommen geben.

Anzeige

Eine von Ruhpoldings besten Gelegenheiten des ersten Abschnitts hatte Nawratil, der nach Zuspiel von Brügmann im Strafraum allein vor Chiemings Torwart Sam stand, beim Abschluss jedoch am Schlussmann scheiterte (14.). Vier Minuten später traf Neuhofer nach einer weiteren Vorarbeit Brügmanns mit einem Kopfball nur die Oberkante der Latte.

Zwar dominierte der Gastgeber die Partie deutlich, doch vereinzelt wurde auch der TSV gefährlich: Ein Flachschuss aus halblinker Position von Christian Kirchmaier ging nur knapp am langen Pfosten vorbei (23.).

In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte spielte dann nur noch der SVR. Ein Zuspiel von Neuhofer zu Graßl auf die linke Seite, welcher es nach kurzem Antritt selbst versuchte wurde von Sam abgewehrt. Die Nachschussmöglichkeit von Kügeler wurde von den Chiemingern geklärt (29.).

Zwei Minuten später bediente Kügeler mit einer Hereingabe schließlich Neuhofer, der den Ball trotz des geringen Abstands zum Tor über die Latte beförderte. In der 33. Minute versuchte es Gotzmann per Fernschuss, der ebenfalls knapp über das Tor ging. Trotz weiterer Chancen, darunter ein weiterer Fernversuch Gotzmanns, den Gästetorwart Sam mit Mühe festhalten konnte, blieb es bis zur Pause torlos.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der SVR eine der besten Vorstellungen der laufenden Saison. Zunächst jedoch musste Utzinger einen weiteren Versuch von Kirchmeier klären (52.). Im direkten Gegenzug bescherte sich Rückkehrer Thomas Nawratil selbst mit dem überfälligen 1:0-Führungstreffer aus kurzer Distanz. Kurz darauf folgte das zweite Tor für den SVR nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Graßl, der durch eine Kopfballverlängerung von Brügmann in Richtung Strafraum weitergeleitet wurde, wo der Ball schließlich bei Neuhofer landete, der mit etwas Glück zum 2:0 (60.) einschob.

Einen sehr ansehnlichen Spielzug des SVR auf der rechten Seite über Neuhofer und Brügmann schloss Nawratil zum 3:0 ab (73.). Zehn Minuten vor Ende präsentierten die Ruhpoldinger erneut ein schönes Zusammenspiel auf der rechten Seite, eingeleitet von Mayer mit einem Rückpass zu Ritter, welcher mit einem hohen Ball in die Mitte Kügeler bediente. Dieser spielte dem auf der linken Seite freien Aydin in den Lauf, welcher gekonnt zum 4:0 einschoss.

Nur wenige Momente nach seinem Treffer musste Aydin jedoch wegen eines Schubsers mit Rot vom Platz. Dennoch blieb Ruhpolding überlegen. Fünf Minuten vor Schluss kam auch der stark aufspielende Stefan Brügmann zu seinem Tor, doch jubeln konnte er aufgrund der Abseitsentscheidung des Unparteiischen nicht. Bei einem zweiten Versuch wurde ihm von Daniel Sam ein Strich durch die Rechnung gemacht (89.). Der SVR konnte sich dennoch über den in dieser Höhe verdienten Sieg freuen. A.U.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein