weather-image

Starke Leistung des DEC Inzell

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er trug gleich mit drei Treffern zum Inzeller Erfolg bei: Michael Johnstone (rechts). Weitere Bilder von dieser Begegnung sind unter www.suedost-news.de zu finden. (Foto: Wukits)

Mit einem klaren 6:3-Sieg ist der DEC Inzell in die Eishockey-Landesliga gegen den EC Bad Tölz I b gestartet. Gut 100 Zuschauer in der Max-Aicher-Arena sahen eine überwiegend dominierende Heimmannschaft mit einem überragenden Mike Johnstone, der drei Tore erzielte. Zweimal ließ es Matthias Schwabl klingeln, dazu war Thomas Plenk erfolgreich.


»Ein Auftakt nach Maß, jetzt sind wir gleich mal Tabellenführer«, freute sich Co-Trainer Armin Schuhbeck nach dem Spiel, der Cheftrainer Thomas Schwabl vertrat. Dieser meldete sich nach dem Spiel gleich via Facebook aus dem Urlaub und schrieb: »Gewaltig Jungs!« Gewaltig war auch die Leistung der Inzeller im ersten Drittel. In diesem überrollten die mit nur zwei Reihen angetretenen Gastgeber die Tölzer und gingen mit 3:0 in die erste Pause.

Anzeige

Im zweiten Drittel kehrte etwas der Schlendrian ins Spiel des DEC ein. Nach dem 4:0 durch Johnstone kam postwendend der Anschlusstreffer der Gäste. »Da haben teilweise die Zuordnungen nicht gepasst, das hat mir nicht so gefallen«, bemerkte Schuhbeck. Nicht begeistert war er auch vom zweiten Treffer der Tölzer im Schlussdrittel zum 4:2 – beide Tore der Gäste fielen übrigens in Überzahl.

Die nächste Überzahl nutzte der DEC dann mit einem schönen Solo durch Mike Johnstone zum 5:2. Dem ließ Matthias Schwabl kurz vor dem Spielende das 6:2 folgen. Wenig später setzte Bad Tölz einen Penalty an den Pfosten des Gehäuses von Peter Zeller. Schließlich war es Johann Rieger, der den Schlusspunkt zum 3:6 aus Tölzer Sicht setzte. »Ich freue mich für die Jungs, das ist gut fürs Selbstvertrauen«, so Schuhbeck abschließend. Auf die Frage nach der Ansprache an die Mannschaft meinte er schmunzelnd: »Ich habe seit 30 Jahren den Standardspruch, man muss sein Eishockeyherz in die Hand nehmen.« Das wird er auch kommenden Samstag im Heimspiel gegen Fürstenfeldbruck (19 Uhr) sagen, dann darf Schuhbeck noch einmal Thomas Schwabl an der Bande vertreten.

DEC Inzell - EC Bad Tölz I b 6:3 (3:0/1:1/2:2): Tore: 1:0 (4.) Matthias Schwabl, 2:0 (12.) Michael Johnstone, 3:0 (13.) Thomas Plenk, 4:0 (29.) Michael Johnstone, 4:1 (31.) Gereon Erpenbach, 4:2 (46.) Franz-Josef Seidl, 5:2 (53.) Michael Johnstone, 6:2 (58.) Matthias Schwabl, 6:3 (60.) Johann Rieger. – Strafen: DEC (14) - EC I b (19+40). – Zuschauer: 110. SHu